Hersteller_AKG
Test
8
11.07.2013

AKG WMS 470 Instrumental Set + HT 470 Test

Drahtloses Mikrofonsystem

Power to the People!

AKG WMS 470 Instrumental Set im bonedo.de-Test: Mit der WMS 470-Serie verspricht AKG eine professionelle Lösung für Instrumentalisten, Sänger, Sprecher, Konferenzen, mittelgroße Theaterprojekte und Kirchenveranstaltungen. AKG ist einer der Marktführer im mittleren Preisbereich für Wireless Solutions und bietet von Sport- über Moderatoren- bis hin zu speziellen Gesangs- und Instrumentensets eine große Auswahl an Möglichkeiten und für jedes Anwendungsszenario das richtige Drahtlosprodukt.

Das AKG WMS 470 Instrumental Set ist solch ein (Semi-)Profi-Tool und birgt vor allem in Kombination mit dem Handsender HT 470 zahllose Anwendungsmöglichkeiten. Wofür sich dieser Allrounder am besten eignet, haben wir für euch erforscht!

Details

Das AKG WMS 470 Instrumental Set besteht aus dem True-Diversity-Empfänger SR 470, dem Taschensender PT 470 mit Anschlussmöglichkeiten für Gitarre und Bass durch einen Klinke-auf-Mini-XLR-Adapter oder speziell abgestimmte Mikrofone für Saxofon, Trompete, Klarinette sowie Akkordeon. Zusätzlich habe ich dieses Setup mit dem Handsender HT 470 getestet.

Mit dem Empfänger SR 470 ist dank simpelster Handhabung ein großes Spektrum an Setups möglich. Die True-Diversity-Technologie sorgt dabei durch zwei Antennen, die per BNC-Anschluss installiert werden, für eine weitreichende Abdeckung der Signalübertragung ohne Signalabriss. Pro Frequenzband können bis zu 16 Kanäle betrieben werden. Bei Benutzung mehrerer Bänder sind bis zu 48 Sendestrecken möglich. Der SR 470 verfügt über zwei Audio-Ausgänge: Einmal symmetrisch über eine XLR-Buchse und einmal unsymmetrisch über eine 6,3-Millimeter-Klinkenbuchse. Der Ausgangspegel am symmetrischen Ausgang ist zwischen -30 und 0 dB schaltbar, um das Eingangssignal im Mischpult entsprechend einzupegeln. Dabei beträgt der maximale Ausgangspegel +9 dBu. Der Audio-Übertragungsbereich liegt bei 35-20.000 Hz, wodurch das Frequenzspektrum der Instrumente authentisch abgebildet werden kann.

Ferner verfügt der SR 470 über eine Eingangspegelanzeige, wodurch der Pegel permanent kontrollierbar ist. Die Bandbreite von 30 MHz resultiert in 1220 selektierbaren Frequenzen, jeweils in 25 kHz-Schritten, die bei einem Sichtabstand von 100 Metern ohne Probleme funktionieren sollte. Der ½ 19“ breite SR 470 ist gegebenenfalls durch mitgelieferte Rack-Schienen zu befestigen.

Über eine Infrarotschnittstelle wird der Taschensender PT 470 mit dem Empfänger synchronisiert. Im Lieferumfang enthalten ist ein dreipoliges Mini-XLR-auf-Klinke-Kabel zur Verbindung mit dem jeweiligen Instrument. Optional können auch die spezifischen Instrumentenmikrofone per Mini-XLR-Kabel angeschlossen werden. Der PT 470 verfügt über eine Anzeige mit Informationen zur Restkapazität der AA-Batterie. Die Sendeleistung beträgt bis zu 50 mW und der Audioübertragungsbereich ist deckungsgleich mit dem Empfänger.  

Alternativ ist auch der Handsender HT 470 verwendbar. Er wird ebenfalls durch eine AA-Batterie gespeist und verfügt über eine Sendeleistung von bis zu 50 mW bei einem Übertragungsbereich von 35-20.000Hz. Der Geräuschpegelabstand beträgt 120 dB(A) und die Batteriebetriebszeit bis zu 14 Stunden mit einer AA-Lithium-Batterie. Allerdings sind sowohl der Handsender als auch der Taschensender über ihre CU-400-Kontakte stationär aufladbar. Ferner verfügt der HT 470 über eine eingebaute Dipolantenne und wird mit zwei wechselbaren Mikrofonköpfen geliefert, dem HT 470 D5 (dynamische Superniere) und dem HT 470 C5 (Kondensator Niere). Bei beiden beträgt der Grenzschalldruckpegel maximal 140 dB(SPL).

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Kein störendes Rauschen bei Signalabriss dank Pilotton
  • Dank Environment Scan störungsfreie Benutzung auch beim Betrieb mehrerer Sendestrecken
  • Einfache Handhabung
  • Übersichtliches Display mit farblich leuchtender Fehleranzeige
  • Bis zu 14 Stunden Batterielaufzeit mit AA-Lithiumbatterien
  • CU 400-Ladekontakte für problemloses Laden der Sender, während der Akku im Gerät ist.

  • Verschluss des Batteriefachs ist verbesserungswürdig
  • Vereinzelt zeitaufwändige Synchronisation

Gehört zu dieser Serie

Oops, an error occurred! Code: 20190919163240ac608aa9

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X