Test
5
10.03.2011

Allen & Heath Xone:DB4 Test

4+1-Kanal Digital-Clubmixer

Ein unüberhörbares Raunen ging durch die Fachwelt als Allen & Heath vor einem halben Jahr einen neuen Clubmixer mit Looper, Effektsektion und umschaltbarer Klangregelung ankündigten.

Nicht dass das schlichte Vorhandensein solcher Klangverbieger an sich schon für Aufruhr sorgen würde – nein, vielmehr war es die Tatsache, dass sie in jedem der vier Kanalzüge separat zur Verfügung stehen.Obendrein lässt sich die Klangregelung dank vollständiger digitaler Audioverarbeitung in jedem Kanal zwischen EQ, Isolator und Filter umschalten. Die nötige Rechenpower liefert eine Quad FX Core DSP Engine – jener Prozessor-Typ also, der sich bereits in der professionellen iLive-Serie bestens bewährt hat.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Qualität der Effektprogramme
  • Robuste Verarbeitung
  • Klangqualität insgesamt
  • Flexibilität des Routings
  • Beleuchtung der Bedienelemente
  • Präziser Beatcounter
  • Klang der Filter-Sektion
  • Kopfhörer-Verstärker
  • Vollwertige MIDI-Funktionalität und
  • Mapping-Dokumentation
  • Bauform der neuen Taster

  • Etwas konservative Effekt-Auswahl
  • Keine Phantomspeisung am Mikro-In
  • Ausbaufähige Umsetzung von User Presets über USB-Stick (keine Scenes)

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X