Bass Hersteller_Amptweaker
Test
7
25.02.2019

Fazit
(5 / 5)

Vintage-Fuzz-Fans kommen mit dem Amptweaker Bass BluesFuzz JR voll auf ihre Kosten! Das kompakte Pedal aus der JR-Serie liefert geschmeidige Fuzz-Sounds in vielen Schattierungen, es spricht sehr sensibel an und verursacht erfreulicherweise kaum Nebengeräusche. Dank des Boost-Schalters sind auch mit passiven Bässen stärkere Zerrsounds möglich, und die geschmackvoll abgestimmten EQ-Tools sorgen für hohe Flexibilität. Wirklich effektiv ist zudem das Attack-Feature - man kann mit dem Switch blitzschnell von offenen, fetten Sounds zu fokussierteren, knackigeren Sounds schalten. Für seine kompakte Bauweise bietet das Bass BluesFuzz JR wirklich viel Funktionalität, und auch an der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen - kein Wunder, es wird ja auch, wie alle Ampteaker-Pedale, sorgfältig in Handarbeit hergestellt. Den Preis halte ich in Anbetracht der hervorragenden Soundqualität für völlig angemessen!

  • PRO
  • tolle Fuzz-Sounds in vielen Schattierungen
  • sehr gut abgestimmte Features
  • tadellose Verarbeitung
  • clevere Batteriefach-Lösung
  • CONTRA
  • -/-
  • Technische Spezifikationen:
  • Hersteller: Amptweaker
  • Modell: Bass BluesFuzz JR
  • Herstellungsland: USA
  • Regler: Volume, Tone, Fuzz, Low Dry, Mid
  • Schalter: Boost, Tight/Normal/Fat, Bypass (True Bypass)
  • Anschlüsse: Input, Output, Netz
  • Stromversorgung: 9V-Batterie, Netz 9-18 Volt
  • Stromaufnahme: 11 mA bei 9V / 15 mA bei 18 V
  • Besonderheiten: Bodenplatte mit Rändelschraube lösbar, Verschraubung auf Pedalboard möglich
  • Abmessungen: 12 x 5 x 7 cm
  • Gewicht: 255 g
  • Preis: 222,- Euro (Ladenpreis im Februar 2019)
Veröffentlicht am 25.02.2019

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • tolle Fuzz-Sounds in vielen Schattierungen
  • sehr gut abgestimmte Features
  • tadellose Verarbeitung
  • clevere Batteriefach-Lösung

  • -/-

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X