News
5
11.10.2018

Amsterdam Dance Event 2018: erste Facts

Ein Jahr ist vergangen und schon steht das nächste Amsterdam Dance Event an. Musiker, DJs, Veranstalter, Musik-Manager, Booking-Agenten, aber auch Fans der Szene treffen sich im Westen Hollands zu einer großen Party mit viel Informationen zu und über das Musik-Business. Fünf Tage und Nächte steht die Stadt Kopf und an allen Ecken dröhnen elektronische Beats. Aber es gibt auch ruhige Plätze an denen Meetings abgehalten und vielleicht sogar Millionen-schwere Verträge vereinbart werden. Das ist ADE 2018.

Die Worte Workshop, Artist-Dinner, Meet-and-greet, Podiumsdiskussion, Live Performance, Produktvorstellung und hoffentlich schönes Wetter an den Grachten in einer meiner Lieblingsstädte bedeuten: es ist wieder Amsterdam Dance Event! Und das in 2018 vom 17. bis 21. Oktober in der holländischen Großstadt Amsterdam.

Alle Hotels und Gästezimmer sind bis auf's Letzte ausgebucht und das zu einem absolut überteuerten Preis. Egal. Das Event ist ein Muss für alle Musikbegeisterten, aber noch viel mehr für alle die, die im Musik-Business der elektronischen Musik beschäftigt sind. Hier könnt ihr euch nächste Woche fortbilden, informieren, Tipps und Tricks abgucken, austauschen, von neuen Instrumenten träumen, Nächte durch feiern oder seinen Vorbildern einfach nur über die Schultern schauen. Das Zentrum findet im Konferenzzentrum des DeLaMar Theaters statt. Hier trifft sich das Who-is-who der Szene.

In riesigen Sälen diskutieren Influencer der elektronischen Musik über die Zukunft oder warum es damals eigentlich besser war. Eintritt zu Parties, Shows und Workshops mit insgesamt 2,500 Artists und 600 Sprechern in ungefähr 200 Venues erhaltet ihr mit unterschiedlichen ADE-Pässen, die in verschiedenen Angeboten in unterschiedlichen Paketen angeboten werden.

Ein Pass für alle Tage und alle Events kostet 450 Euro (inklusive Festival-Guide und ADE-Tasche). Ihr solltet aber auch ein wenig Taschengeld für die teuren Taxifahrten (sehr gut mit "Uber") von einem zum anderen Hotspot einrechnen, die oftmals weit auseinander liegen. Sehr interessant ist hier auch der Treffpunkt der Hardware-Hersteller (De Brakke Grond), die interessante Neuerungen ihrer Produkte vorstellen. Hier findet ihr auch kleinere Firmen, die speziell für elektronische Musik Instrumente entwickeln und in Amsterdam präsentieren.

Darüber hinaus zeigen bekannte Musik-Produzenten, wie sie die Hardware in ihrem musikalischen Schaffensprozess einsetzen. Mehr Infos zum Programm findet ihr hier . Wir sind natürlich wie jedes Jahr vor Ort und werden uns das Geschehen in der Stadt, aber auch einzelne Veranstaltungen im DeLaMar Theater und in den Clubs anschauen und berichten.

Mehr Informationen und das ständig erweiterte Programm zur diesjährigen Amsterdam Dance Event vom 17. bis 21. Oktober 2018 findet ihr hier.

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
Impressum
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X