News
3
15.06.2017

Analogue Solutions Mr. Hyde: Analoges Desktop Filter

Multimode-Filter mit LFO und zwei CV-Eingängen

Nur kurz nach dem Fusebox Synthesizer stellen Analogue Solutions mit Mr. Hyde ein analoges Multimode-Filter im Desktop-Gehäuse mit LFO und zwei CV-Eingängen vor. Mr. Hyde ist der erste aus einer Reihe von "SynthBlocks".

Das Filter im roten Metallgehäuse hat eine Flankensteilheit von 12dB/Okt. und lässt sich zwischen Hoch- und Tiefpass überblenden oder als Bandpass oder Notch einsetzen. Im schaltbaren Q Boost Modus erreicht es die Selbstoszillation. Zur Modulation enthält Mr. Hyde einen LFO, der sich zwischen Rechteck und Dreieck umschalten lässt und im Fast Mode in den Audiobereich hinein reicht. So soll Mr. Hyde von cremigen Filtersweeps bis hin zu aggressiven FM-Sounds ein breites Klangspektrum abdecken können.

Die Audio-Ein- und Ausgänge sind als große Klinkenbuchsen auf der Rückseite sowie als Miniklinkenbuchsen auf dem Panel zu finden. Auf dem Frontpanel besitzt die Filterbox zudem zwei CV Inputs und zwei weitere Miniklinkenbuchsen, über die sich anscheinend die Rechteck- und Dreieckschwingungen des LFOs abgreifen lassen. Damit lässt sich das Filter auch mit einem Modularsystem nutzen. Zudem haben Analogue Solutions angekündigt, dass weitere SynthBlocks folgen sollen – der nächste wird wohl Dr. Strangelove heißen. 

Mr. Hyde soll "in einigen Wochen" verfügbar sein und unter 300 Euro kosten.

Webseite des Herstellers

<>

Verwandte Artikel

Moogfest 2017 Preview

Nächste Woche startet in Durham / North Carolina das Moogfest 2017. Mit dem Drummer From Another Mother Percussion Synthesizer ist das erste Highlight diesmal schon bekannt.

User Kommentare

Zum Seitenanfang
Impressum
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X