News
2
02.06.2020

Aston Element: User legen Sound fest, Aston baut das Mikrofon!

Per Voting wird bestimmt, wie das neue Mikrofon klingen wird

Volldemokratisierung für das "People's Microphone" – und ein interssanter Preis!

Paukenschlag aus Großbritannien: Aston Microphones – dafür bekannt, neue und ausgefallene Konzepte zu verfolgen und interessante, gut klingende, besonders aber in Anbetracht dessen recht preiswerte Mikrofone zu entwickeln – kommt mit einer neuen Idee. "Idee" ist vielleicht etwas untertrieben, denn es ist durchaus revolutionär.

Schon bei vorigen Mikrofonen hat Aston nicht einfach "drauflosentwickelt", sondern Experten um klanglichen Rat gefragt. Die Gruppe "Aston 33" bestand letztlich aus über 600 Personen aus der Audiowelt, deren klangliche Beurteilung in die Mikrofone einflossen. Dieses Konzept wird für das Aston Element weiter aufgebohrt: Denn nun kann jeder mitvoten! Ab sofort kann sich jeder unter https://www.astonmics.com/DE/product/Mics/Aston-Microphones-Project-Element registrieren, der über 16 Jahre alt ist und eine ausreichende Abhörmöglichkeit und DAW o.ä. zur Verfügung hat. Im Vergleich sind, anhand von männlicher und weiblicher Stimme sowie Akustikgitarre, verschieden gevoicte Aston-Element-Mikrofone, aber auch viele andere. Darunter seien auch Mikrofone namhafter Hersteller, die mehr als das Zehnfache kosten.

Das macht natürlich nur Sinn, wenn die Tests als Blindtests durchgeführt werden. Das ist auch so. Nicht einmal wird bekannt gegeben, welche Mikrofone verglichen werden oder welches ein Aston ist und welches nicht. 

Es wird verschiedene Durchläufe geben, bei denen anhand der Zwischenergebnisse die Aston-Engineers erneut Mikrofone ins Rennen schickt. 

Was hat man davon, wenn man mitmacht? Nun, man erhält ein Paket, das Aston-Fans freuen könnte: Neben ein paar Goodies (Anstecknadel, Digitallogos für Social Media, spezieller Aufkleber, ein von Aston-CEO James Young unterschriebenes Zertifikat) wird es aber der Fakt sein, dass man 25% Rabatt auf ein Aston Element erhält. Das ist dann ein Mikrofon, an dessen Klangeigenschaften man ein Stückchen mitgearbeitet hat!

Es gibt – wie soll es bei Aston anders sein – technische Besonderheiten beim neuen Mikrofon-Spross, aber die sind noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Der Preis ist noch nicht veröffentlicht worden, aber brutal teuer wird das Aston Element wahrscheinlich nicht werden.

 

 

UDPATE 2.5.2020: Das erste Foto des gesamten Mikrofons ist veröffentlicht worden.

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X