Software PlugIn Effekte Plugin Instrumente
Test
10
10.11.2020

Baby Audio Magic Switch Test

Freeware Chorus Plugin für Windows und macOS

It´s magic!

Der Software-Entwickler Baby Audio zeigte sich der Öffentlichkeit zum ersten Mal mit seinem Parallel-Kompressor-Plugin I Heart NY, inzwischen sind noch weitere Effekte hinzugekommen, darunter auch Super VHS, ein Lo-Fi-Tool. Aus diesem ging unser heutiger Freeware-Tipp hervor: der Chorus-Effekt Magic Switch.   

Noch mehr kostenlose Plugins findet ihr in unserem großen Freeware Software Synths und Plug-ins Special.

 

Details & Praxis

Allgemeines

Die Installer für Magic Switch gibt es direkt auf der Seite des Herstellers, dazu muss einfach nur eine E-Mail-Adresse in das entsprechende Fenster eingetragen werden, mit der man sich zum Newsletter anmeldet und schon erscheinen drei Download-Links. Das Plugin ist im VST2-, VST3-, AAX- und AU-Format erhältlich und läuft stabil ab Windows 7 bzw. ab macOS 10.7 inklusive Catalina.  

Konzept und GUI

Der Magic Switch stammt aus dem Lo-Fi-Plugin Super VHS, das ebenfalls von Baby Audio entwickelt wurde. Anstatt eine Freeware-Version mit Einschränkungen zu veröffentlichen, wurde die Chorus-Funktion der Vollversion kurzerhand extrahiert und als eigenes Freeware-Tool veröffentlicht.

 

 

Dementsprechend spartanisch ist der Effekt auch ausgestattet, es gibt nämlich nur zwei Controls. Da ist zum einen der recht große Schalter, um den Effekt an- und auszuschalten, und ein Mix-Regler, um das unbearbeitete mit dem bearbeiteten Signal stufenlos zu mischen. Das war‘s. 

Sound

Gitarre, Bass und Drums – diese drei Instrumente werden wir nun mit Magic Switch bearbeiten. Zuerst könnt ihr euch das trockene Signal anhören, danach kommt immer der bearbeitete Loop. Gitarre und Bass profitieren sehr vom Magic Switch, auch wenn ich diesen nur dezent habe arbeiten lassen. Sie wirken dadurch lebendiger und durch die leicht betonten Höhen auch etwas präsenter. Drums gehören in der Regel wahrscheinlich eher weniger zu den Signalen, die man mit Chorus bearbeitet, und auch beim dritten Beispiel klingt es durch den Effekt ein bisschen so, als hätte man ein schlechtes mp3 vor sich. Grundsätzlich klingt Magic Switch aber warm und fett. Zum Schluss solltest du dir immer noch einmal das trockene Signal anhören, dann fällt der Unterschied besonders auf.

Fazit

Magic Switch von Baby Audio ist ein sehr einfaches, aber auch effektives Tool. Wer den Klang des nativen Chorus seiner DAW nicht mag, kann sich Magic Switch guten Gewissens herunterladen. Das Plugin klingt sehr warm und musikalisch, man hört deutlich die hohe Qualität des Effektes, der ja einem kostenpflichtigen Plugin entnommen wurde. Und auch die CPU-Auslastung ist äußerst gering, Magic Switch könnte also zu einem oft genutzten Mixing-Tool werden.

  • Pro
  • klingt warm und musikalisch
  • leichte Bedienung
  • so gut wie keine CPU-Auslastung
  • Contra
  • nur zwei Controls
  • Features
  • Chorus-Effekt
  • warmer und musikalischer Klang
  • nur zwei Controls: On/Off-Switch und Mix-Regler
  • Preis
  • kostenlos
Veröffentlicht am 10.11.2020

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • klingt warm und musikalisch
  • leichte Bedienung
  • so gut wie keine CPU-Auslastung

  • nur zwei Controls

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X