Hersteller_Behringer
Test
5
09.06.2011

Behringer DX2000-USB Test

Professioneller 7-Kanal-DJ-Mixer mit USB Audio-Interface

Nicht erst seit gestern gehört chronische Anschluss-Knappheit zu den typischen Begleiterscheinungen von Musikpräsentationen in Clubs, Tanzschulen und Kleinkunstbühnen. Installations-Mischpulte wie der hier vorgestellte Kandidat, schaffen da Abhilfe denn sie erweitern das DJ-Mischer-Konzept mit Crossfader und Vorhören um weitere Anschlüsse. Schon auf den ersten Blick zeigt sich, dass der Behringer DX2000-USB eindeutig dieser Gerätegattung zuzurechnen ist. Offensichtliche Indizien sind der horizontale Aufbau und die klassische Pultform aber auch Details wie der integrierte Anschluss für eine 12-Volt-Schwanenhals-Lampe und der am rechten Rand angebrachte Crossfader. 

Beliebtes Einsatzgebiet für diese Art Mischpulte sind beispielsweise Multifunktionshallen und entsprechend vielfältig sind die denkbaren Szenarien, mit denen der DX2000-USB konfrontiert sein kann. Um allen Eventualitäten von Hochzeitsfeier, über Multimediavortrag bis hin zur Party gerecht zu werden, wartet der Mischer mit einer beachtlichen Kontaktfreude auf: zwei Mono- (jeweils mit Insert-Schleife) und fünf Stereo-Kanäle (jeweils Phone/Line und Line/CD umschaltbar), ein Summen-Insert-Weg und nicht zuletzt eine flexible Talkover-Schaltung. Ob auch das Konzept, die Bedienung und der Klang überzeugen können, haben wir getestet.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Großes Platzangebot

  • Gute Anschluss-Ausstattung
  • 
Ordentliche Klangqualität
  • Gute Pegelkontrolle (über LED VU-Meter)

  • Umfangreiche Eingangskanal-Ausstattung
  • 
Sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis

  • Crossfader-Kurve nur bei geöffnetem Gehäuse anpassbar (Garantieverlust)

  • AUX-Send nicht regelbar
  • Bedienungsanleitung unübersichtlich

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X