Test
8
13.05.2020

Fazit
(4 / 5)

Der Behringer Eurolive B112D ist ein aktiver Fullrange-Speaker, der sich für mobile Einsätze und zur Beschallung kleinerer Events eignet. Dank seines moderaten Gewichts kann er einfach transportiert werden und verschiedene Aufstellmöglichkeiten erlauben eine flexible Nutzung. Neben dem Anschluss von zwei verkabelten Musikquellen, Mischpulten etc. lassen sich auch drahtlose Mikrofone des Herstellers per speziellem USB-Port direkt anschließen.

Eingriffe in das manchmal etwas höhenlastige Klangbild können mit dem verbauten Zweiband-EQ gezielt erfolgen. Für den verlangten Preis von 175 Euro macht man bei diesem Lautsprecher nichts falsch, das kurze Netzkabel und den fehlenden Ground-Lift-Schalter kann man bei Bedarf für kleines Geld „nachrüsten“. Klar ist aber auch, dass man für dieses Budget keine High-End-Box erwarten darf und bedauerlich finde ich auch, dass die „realen“ technischen Daten als Betriebsgeheimnis beim Hersteller verbleiben.

  • PRO
  • kompakte Abmessungen
  • moderates Gewicht
  • Anschlussoption für drahtlose Behringer Mikros
  • sehr günstig
  • CONTRA
  • kein Ground-Lift-Schalter
  • sehr kurzes Netzkabel
  • Behringer Eurolive B112D
  • Leistung: 1000 W Peak
  • Treiber: 12 Zoll (Bass), 1,35 Zoll (Hochtöner)
  • Frequenzweiche: 2,8 kHz
  • Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz
  • Zweiband EQ, hoch, tief
  • Anschlüsse:
  • 2x XLR/Klinke für Line/Mikrofon
  • 1x XLR-Ausgang
  • USB-3.0-Buchse für Behringer Wireless Receiver / Funkstreckenmikrofone
  • Abmessungen: 568 x 342 x 270 mm
  • Gewicht: 12,3 kg
  • Preis: 175 Euro
Veröffentlicht am 13.05.2020

Pro & Contra

  • kompakte Abmessungen
  • moderates Gewicht
  • Anschlussoption für drahtlose Behringer Mikros
  • sehr günstig

  • kein Ground-Lift-Schalter
  • sehr kurzes Netzkabel

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X