Hersteller_Behringer
Test
2
26.07.2016

Fazit
(4 / 5)

Das Behringer U-Phoria UMC1820 ist das momentane Preis-Leistungs-Wunder in der Sparte USB-Audiointerface. Wer noch nicht ausgerüstet ist und ein günstiges, gut klingendes Interface sucht, braucht nicht weiter zu suchen. Eine Vollversion der DAW Tracktion gibt es obendrauf. Und auch wer vielleicht bloß mal wieder acht weitere Preamps auf ADAT benötigt, um sein Setup zu erweitern, kann hier getrost zuschlagen. Mit tollen Preamps, einem ADAT- und S/PDIF-Ein- und Ausgang, MIDI-Interface und cleverer Monitoring-Bedienbarkeit prophezeie ich dem Behringer-Spross eine goldene Zukunft. Aufgrund der Feature-Liste zum unschlagbar günstigen Preis von momentan 199,- Euro muss man den UMC1820 einfach lieb haben. Es sind manchmal aber auch Kleinigkeiten, die in der Praxis Spaß machen können, wie die MIDI-Status-LEDs oder die ausführliche Benennung der Anschlüsse. An der Geräterückseite hat man nämlich den ADAT- und S/PDIF-Schnittstellen ihre jeweilige Kanalnummer in Klammern dazugeschrieben. Das nenne ich Service! Wer es allerdings maximal-hochauflösend mag, muss auf Samplingraten jenseits der 96 Kilohertz verzichten, aber mal Hand aufs Herz: Für 99,9 Prozent der Anwendungen begnügt man sich im wahren Audioleben doch sowieso mit 44,1, 48 oder maximal 96 Kilohertz. Auch die Einschränkungen beim Direct-Monitoring dürften den erfahrenen Zero-Latency-Mix-Perfektionisten eventuell etwas abschrecken. Letztendlich wird aber wahrscheinlich das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis alle Nachteile vergessen lassen. Der Behringer U-Phoria UMC1820: ein bisschen sperrig im Namen, aber ein Gerät, das man sich unbedingt merken sollte.

  • Pro
  • guter Klang/gute Preamps
  • viele Ein- und Ausgänge
  • hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • Contra
  • Durckknopf-Positionen schwer erkennbar
  • Direct-Monitoring nur für die Analog-Eingänge und nicht separat pegelbar
  • Features und Spezifikationen
  • USB 2.0 Audiointerface
  • bis zu 24 Bit / 96 kHz
  • 18 Ein- und 20 Ausgänge: 8x XLR/Klinke 6.3 mm Combo Eingang Mikrofon / Instrument / Line umschaltbar
  • jeweils 1 ADAT / S/PDIF optischer Ein- und Ausgang (S/MUX fähig)
  • jeweils 1 koaxialer S/PDIF Ein- und Ausgang
  • 10 Line-Ausgänge Klinke 6.3 mm (1+2 Monitor Ausgang L/R)
  • von MIDAS designte Vorverstärker
  • +48 Volt Phantomspeisung Vierergruppen-weise zuschaltbar
  • Pad-Schalter je Eingang
  • Gain-Regler je Eingang
  • Main-Out Gain Regler mit Mute und DIM Schalter
  • Monitoring Regler mit Stereo/Mono Schalter
  • 2 Kopfhörer-Ausgänge mit Regler
  • MIDI Ein- und Ausgang und Status LEDs
  • externes Netzteil
  • kompatibel mit Windows XP/Vista/7/8/10 sowie Mac OSX
  • Bauform: 19" / 1 HE
  • Maße: 480mm (b) * 45mm (h) * 113mm (t)
  • Gewicht: 1,75 kg
  • Preis € 329,– (UVP)

Auspackbilder findest du hier ->

Behringer UMC1820
Veröffentlicht am 26.07.2016

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • guter Klang/gute Preamps
  • viele Ein- und Ausgänge
  • hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

  • Durckknopf-Positionen schwer erkennbar
  • Direct-Monitoring nur für die Analog-Eingänge und nicht separat pegelbar

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X