Hersteller_Boss
Test
7
27.02.2010

Boss ME-25 Test

Kulti Multi

Fällt unter Gitarristen der Name Boss, denkt wohl kaum einer an Anzug und Krawatte. Eher an die kleinen bunten Kästchen, die den eigenen Sound nach Belieben in alle erdenkliche Richtungen verbiegen oder gerade rücken können. Denn kaum einer von uns, der in seinem Musikerleben nicht wenigstens ein Gerät dieser Marke unter den Füßen gehabt und zu schätzen gelernt hat. Der japanische Traditionshersteller bietet uns seit Jahrzehnten nahezu alles an Effekten, was das Gitarristen- und Bassistenherz höher schlagen lässt. Darunter nicht wenige Innovationen, die Effektgeschichte geschrieben haben.
 
Zur Namm-Show 2010 präsentierte Boss sein neuestes Multi-Effektgerät, kein neues Flaggschiff, sondern eher ein etwas kleineres Format. Optisch orientiert es sich am Vorgängermodell ME-70, aber schon die Produktbezeichnung ME-25 drückt aus, dass nicht nur an der Größe gespart wurde. Auch am Preis zeigt sich die niedrigere Versionsnummer, und offensichtlich haben die Spezialisten aus dem Fernen Osten mit ihm auch ihren bis dato günstigsten Multi gebaut. Wir wollten wissen, ob es gegenüber seinem Vorgänger Federn lassen musste, wie es klingt und wie sich das neue Bedienkonzept ohne viele Regler in der Praxis bewährt.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Neues Bedienkonzept
  • Robuste, bühnentaugliche Bauweise
  • Sounds, Soundqualität
  • Librarian Software mit Sounds zum Downloaden
  • Recording Software und Audio Loops für PC inklusive

  • Kein Netzteil im Lieferumfang

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X