Gitarre Hersteller_Carl_Martin
Test
1
23.07.2019

Carl Martin Purple Moon 2019 Test

Fuzz/Vibe-Effektpedal für E-Gitarre

Doppelter Jimi

Der Carl Martin Purple Moon 2019 Vintage Fuzz'n Vibe ist für Kenner des dänischen Pedalherstellers kein Neuland mehr, denn der aktuelle Testkandidat ist das 2019er Facelift des seit 2014 erhältlichen und etwas umfangreicheren Urmodells. Beim aktuellen Purple Moon handelt es sich, wie beim Vorgänger, um eine Effektkombination, die man ganz unwillkürlich mit Jimi Hendrix in Verbindung bringt. Und das waren bekanntlich neben dem Wah auch Uni-Vibe und Fuzz.

Beide Einheiten sind hier in einem schlanken Pedalgehäuse untergebracht, bieten dazu noch alle sinnvollen Möglichkeiten der Klangregelung beider Effekte und das sogar nahezu separat. Ob das Pedal nicht nur im lilafarbenen Mondschein sondern auch bei Tageslicht betrachtet sein Versprechen hält, gilt es hier zu ergründen:

Details

Das 2019er Purple Moon erscheint in einem, wie es der Name bereits vermuten lässt, lilafarbenen Metallchassis mit den Maßen 5,9 x 11,3 x 4,8 cm (BxTxH).

Oberseitig zeigen sich drei normalgroße Potis für Depth, Level und Speed, aber auch zwei Minipotis für Fuzz und Level. Die Knöpfe sind so ausgelegt, dass das große Level-Poti die Masterlautstärke des Pedals bestimmt, und sich die kleinen Fuzz- und Level-Regler speziell auf die Fuzz-Einheit beschränken. Insofern lässt sich zumindest der Vibe-Effekt auch einzeln nutzen, indem man beispielsweise das Mini-Level-Poti des Fuzz auf den Minimalwert setzt. Etwas anders sieht es mit dem Fuzz aus, der Bestandteil des Vibe-Schaltkreises ist. Hier lässt sich mit Herunterregeln des Depth-Reglers das Vibe zwar in den Hintergrund manövrieren, aber nicht komplett deaktivieren, weil diverse Parameter nach wie vor interagieren. Laut Carl Martin die ideale Gelegenheit, durch Experimentieren mit den unterschiedlichen Reglern seinen eigenen Signature-Sound zu finden.

An der Stirnseite befinden sich Ein- und Ausgang im 6,3 mm Klinkenformat und die Buchse für ein nicht im Lieferumfang enthaltenes 9V-Netzteil, das den Purple Moon mit mindestens 62 mA füttern muss. Batteriebetrieb wird nicht unterstützt. Das Pedal arbeitet analog und besitzt einen True Bypass.

Zum Lieferumfang gehören vier anklebbare Gummifüße und ein einseitiges, englischsprachiges DIN A4 Manualblatt.

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • authentische Soundqualität
  • tadellose Verarbeitung
  • gelungene Kombination beider Effekte
  • Vibe einzeln nutzbar, Fuzz mit Einschränkungen
  • günstiger Preis

  • keins

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X