Bass Hersteller_Cort
Test
7
22.10.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Schon immer war ich ein Fan von durchgehenden Hälsen - ich mag einfach das typische Schwingverhalten derartiger Instrumente und ihre noble Haptik. Meist wird Instrumenten dieses Typs allerdings auch eine gewisse Trägheit in der Ansprache nachgesagt. Bedenken im Sinne von "Da kann man ja nicht schnell drauf slappen!" wischt der Cort Artisan A4 schon nach den ersten Anspielminuten auf immer und ewig weg. Stattdessen geht der neue Zögling der Company ordentlich und mit aggressivem Grundton richtig gut nach vorne los. Dabei wird nicht versucht, bekannte Bassklassiker nachzuahmen, sondern eigenständige Wege beschritten, die absolut ihre Berechtigung haben und in der Band durchsetzungsstark punkten können!

Ich hätte mir einzig noch etwas mehr Tiefe und Wärme im Holzton gewünscht, aber immerhin haben wir es hier mit einem relativ günstigen Instrument zu tun. Da ist es schier unmöglich, auch noch die allerbesten Hölzer zu verbauen. Alles in allem empfinde ich das Grundkonzept des Artisan A4 als absolut stimmig; die Zutaten sind durch die Bank hochwertig und es macht wirklich Freude, diesen Flitzer "made in Indonesia" zu spielen.

Als echtes Manko sehe ich einzig die fehlende Möglichkeit, den Bass auch rein passiv spielen zu können. Ein "EQ on/off"-Schalter ist natürlich nett, macht aber nicht so viel Sinn, wenn der Bass letztlich immer noch auf eine Batterie angewiesen ist. Die Elektronik hingegen arbeitet tadellos und musikalisch. Zudem harmoniert sie perfekt mit den MK1-Tonabnehmern.

Eigentlich in jedweder Stilistik zuhause, kann ich den Cort A4 als Instrument für Fortgeschrittene und durchaus auch als Zweitbass für Vollprofis empfehlen.

  • PRO
  • vielseitiger, lebendiger Sound mit eigenem Charakter
  • tolles Holzfeeling
  • sehr gute Bespielbarkeit
  • top Verarbeitung
  • sehr gute Abstimmung Tonabnehmer/Elektronik
  • attraktiver Preis
  • CONTRA
  • kein echter Passivbetrieb möglich
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Cort
  • Modell: Artisan A4 Plus FMMH OPN
  • Herstellungsland: Indonesien
  • Korpus: Mahagoni mit Ahorn-Decke
  • Hals: durchgehend, Ahorn/Wenige, Maching Headstock
  • Griffbrett: Panga Panga, 305-mm-Radius
  • Bünde: 24 / Large (2,7 mm)
  • Mensur: 34" (864 mm)
  • Inlays: Abalone Dots mit schwarzem Kreis
  • Mechaniken: Hipshot Ultralight
  • Brücke: Hipshot Trans Tone 4
  • Tonabnehmer: Bartolini MK1-4/F & MK1-4/R
  • Elektronik: 1 x Volume, 1 x Blend, Bartolini MK-1 Dreiband-EQ, EQ-Schalter
  • Hardware: Platin
  • Saiten: D'Addario EXL165SL (105-045)
  • Preis: 779,- Euro (Ladenpreis im Oktober 2018)
Veröffentlicht am 22.10.2018

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • vielseitiger, lebendiger Sound mit eigenem Charakter
  • tolles Holzfeeling
  • sehr gute Bespielbarkeit
  • top Verarbeitung
  • sehr gute Abstimmung Tonabnehmer/Elektronik
  • attraktiver Preis

  • kein echter Passivbetrieb möglich

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X