Test
5
18.04.2018

Fazit
(3.5 / 5)

DAP Core Mix-3 ist ein robuster, flexibler Dreikanal-Mischer für DJs, Verleiher und Event-Dienstleister. Aufgrund des integrierten MP3-Moduls und der beiden USB-Schnittstellen steht das Mischpult auch dem digitalen Zeitalter nicht verschlossen gegenüber, analoges Equipment kann selbstverständlich auch angebunden werden, allerdings gibt es nur einen Phono-Anschluss, der sich den Kanal mit dem MP3-Player teilen muss. Abgerundet wird das Ganze von einem gut ausgerüsteten Mikrofoneingang (Talkover, Dreibänder). Selbst ein Tone-Regler für den Kopfhörer und Master-Balance nebst Monoschaltung und trimmbaren Outputs sind an Bord. Konzeptionell keine Club-Konkurrenz für Pioneer, Allen&Heath und Co, sondern ein solides Mischpult mit vielen praktischen kleinen Helferlein für den Alltag on-the-road, bei dem sich der Master-Mix on-top noch auf Karte oder SD festhalten lässt, jedoch nur in 128 kBit/s. Der MP3-Player erfüllt seinen Zweck, ist in meinen Augen aber ziemlich rudimentär, das Display liefert keine Titelinfos und ist zudem auch ziemlich klein. Beim USB-Interface sollte man wissen, dass jeder Anschluss lediglich ein Stereosignal ein/ausspielen kann. Davon abgesehen lässt sich festhalten, dass der DAP Audio ein flexibles Mischpult für vielerlei Einsatzszenarien ist. Für unter 350 Euro kein schlechter Deal.

  • Pro
  • robuste Konstruktion
  • integriertes USB-Audiointerface
  • SD/USB-MP3-Player
  • Send/Return-Weg
  • solide Klangeigenschaften
  • Talkover und Dreiband-EQ im Mikrofonkanal
  • Cue-LowQ
  • Contra
  • Display zu klein und ohne Titelinfos
  • MP3-Player und Recording verbesserungsfähig
  • Drehregler reagieren unterschiedlich stark
  • USB-Dämpfung funktionslos
  • Features
  • Dreikanal-DJ-Mixer mit USB-Interface
  • 2 integrierte USB PC/MAC-Audioschnittstellen
  • 60-Millimeter-VCA Fader
  • USB/SD-Recorder für MP3
  • einstellbare FX Send/Return-Funktion für jeden Kanal
  • Eingangskanäle:
  • 1x Mikrofon (Kombi XLR/Klinke)
  • 6x Line (Cinch)
  • 1x Phono (Cinch)
  • 1x Return (Cinch)
  • Ausgangskanäle:
  • 1x Record (Cinch)
  • 1x Booth (Cinch)
  • 1x Master unsymmetrisch (Cinch)
  • 1x Master symmetrisch (XLR)
  • 1x Kopfhörer (6,3 mm Klinke)
  • 1x Send (Cinch)
  • 2x USB (Typ B) 48 kHz, 16 Bit
  • Abmessungen: 268 x 380 x 88 mm
  • Gewicht: 4,6 kg
  • Preis: 325,- Euro
Veröffentlicht am 18.04.2018

Pro & Contra

  • robuste Konstruktion
  • integriertes USB-Audiointerface
  • SD/USB-MP3-Player
  • Send/Return-Weg
  • solide Klangeigenschaften
  • Talkover und Dreiband-EQ im Mikrofonkanal
  • Cue-LowQ

  • Display zu klein und ohne Titelinfos
  • MP3-Player und Recording verbesserungsfähig
  • Drehregler reagieren unterschiedlich stark
  • USB-Dämpfung funktionslos

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X