Gitarre Hersteller_Dunlop
Test
1
19.12.2017

Dunlop Chrom Slide 220 Test

Stahl-Bottleneck

Chrom für den Ton

Falls das Dunlop Chrom Slide 220 mal wieder nicht zu finden ist, könntet ihr ja auch einfach in die Garage gehen und euren Motorradlenker zersägen. Aber Spaß beiseite: Tatsächlich ist verchromter Stahl ein Klassiker unter den Bottlenecks. Im Blues und auf der Akustikgitarre gerne gesehen und gehört, ist man mit einem Slide aus diesem Material eigentlich fast immer gut unterwegs.

60 Millimeter lang ist das Dunlop Chrome Slide 220, hergestellt aus hochwertigem Stahl und mit Chrom überzogen. Die Kanten der 1,5 Millimeter starken Wand sind abgerundet und der Bottleneck kann bequem am Ringfinger getragen werden. Stahl-Slides sind vor allem für die Gitarristen erste Wahl, die einen härteren und aggressiveren Sound auf der Gitarre bevorzugen. Mitunter erzeugen wir damit auch einen kühleren, metallischen Sound, haben aber auch durch die Masse des Materials mehr Sustain.

Details & Praxis

Wie bereits erwähnt, haben wir ein von den Proportionen her recht durchschnittliches Slide vor uns, mit dem sich der Ringfinger unserer Greifhand üblicherweise sehr wohl fühlt. Der Bottleneck ist gut verarbeitet, die Kanten sind abgerundet und weich und die Oberfläche glatt und eben, sodass dem Slide-Genuss primär nichts im Wege stehe sollte.

Auf der Akustikgitarre glänzt er gleich mit den klaren Höhen und silbrigen Frequenzen, die zwar etwas kühler klingen als mit einem Glas-Slide, aber genau das möchten wir ja auch. Die Kontrolle ist gut, die Nebengeräusche halten sich trotz Metall in Grenzen und das Vibrato macht richtig Spaß. Auf der E-Gitarre merken wir dann, was dieses Slide noch an Sustain für uns auf Lager hat. Die 1,5 Millimeter starken Wände liefern einen satten Ton und es ist erstaunlich, wie lange die Saite auch ohne Vibrato noch klingt.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • definierter Sound
  • metallische Höhen und warme Mitten
  • Sustain en masse
  • Preis

  • keins

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X