Feature
3
11.01.2019

 

 

Telekom Electronic Beats besucht Liquid Sky Berlin

Telekom Electronic Beats im Gespräch mit Ingmar Koch aka Dr. Walker

Warum, weshalb, wieso alles so ist, wie es ist ...

Go Inside Liquid Sky, The Experimental Berlin Club That Doesn’t Have Turntables Or CDJs

In der Berliner Bar und im Club Liquid Sky wird es einem schwer fallen, etwas Repräsentatives für die "normale" DJ-Kultur zu finden. In dem Veranstaltungsort, an dem Ingmar Koch aka Dr. Walker - der eine Part des legendären Kölner Teams Air Liquide - 2017 mitgearbeitet hat, gibt es keine Plattenspieler oder CDJs.

Stattdessen scheut sie den Konservatismus in der Clubkultur und öffnet ihre Türen für alles Ungewöhnliche, hier wird live improvisierte Musik begrüßt. Kunst steht über Kommerz. In der Vergangenheit haben Performer alle Arten von unkonventioneller Ausrüstung verwendet: Kurzwellenradios, alte Gameboys, maßgeschneiderte Synthesizer-Module und noch viele weitere ausgefallene Tools.

 

 

Ingmar Koch war an "kontrolliertem und unkontrolliertem Chaos" interessiert, wie er sagt, seit er Anfang der 1990er Jahre damit begann, elektronische Musik zu machen. Diese Denkweise informierte auch Liquid Sky Cologne, den Vorgänger seiner aktuellen Inkarnation von Liquid Sky, die er zwischen 1996 und 2006 betrieb. 

 

 

Laut Ingmar Koch bieten zwei Plattenspieler oder CDJs nicht die Menge an chaotischer Energie und Unberechenbarkeit, die er und seine Leute im Liquid Sky-Kollektiv suchen. Aber der Gedanke an einen Clubraum ohne klassische DJ-Ausrüstung scheint für Einige gewagt zu klingen. Telekom Electronic Beats hat sich mit Ingmar Koch getroffen, um besser zu verstehen, warum jemand einen solchen Raum schaffen würde.

 

 

Den kompletten Artikel von Telekom Electronic Beats könnt ihr HIER lesen!

Kontakt und Öffnungszeiten des Liquid Sky Berlin findet ihr hier.

Veröffentlicht am 11.01.2019

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X