Gitarre Hersteller_Dunlop
Test
1
21.12.2017

Eric Sardinas Preachin’ Pipe 284 Test

Messing-Bottleneck

Dobro-Surfer

Das Eric Sardinas Preachin' Pipe 284 Slide gehört zu einem amerikanischen Gitarristen, der im Blues und Bluesrock zuhause ist und sich schon immer auf die Slidegitarre konzentrierte. Eric Sardinas stammt aus Fort Lauderdale in Florida und wuchs mit der Musik von Muddy Waters und anderen Blues-Größen auf. Seine Slide-Künste präsentiert er überwiegend auf der Dobro, und seine Preachin' Pipe dient ihm dabei als ultimatives Werkzeug.

Der Bluesgitarrist war jahrelang als Straßenmusiker in Los Angeles unterwegs, bevor er das Eric Sardinas Project mit dem Bassisten Paul Loranger und dem Schlagzeuger Scott Palacios gründete. Mit seinem außergewöhnlichen Slidesound, den er ausschließlich auf Resonatorgitarren spielt, erreichte er schließlich weltweite Bekanntheit. Auch der Fakt, dass ihn Steve Vai zu seinem eigenen Label holte und ihn anschließend auf seine Welttourneen mitnahm, mögen dazu beigetragen haben. Fakt ist aber, dass Eric einen ihm eigenen Klang mit dem Bottleneck erreicht, was unter anderem an der Form seines Slides liegen kann, das er ursprünglich selber baute. Mit der Preachin Pipe stellt Dunlop nun ein Slide her, das dem Eric Sardinas nachempfunden ist.

Details & Praxis

Auffällig bei der Preachin Pipe, dem Signature Modell von Eric Sardinas, ist die gewölbte Form. Der Messing-Bottleneck verjüngt sich zum oberen Drittel und geht am Ende noch einmal auseinander. Außerdem ist das Slide extrem dick. Das ursprüngliche Modell baute er sich selbst aus einem Stück Rohr. Mit der Zeit wurde das Slide im täglichen Gebrauch in der Mitte immer dünner, ließ sich aber nun auch angenehmer spielen. Mit dem Signature-Modell versucht Dunlop, eben jenen Abrieb vorwegzunehmen und damit den Sound des eingespielten Originals abzubilden.

Der Praxistest zeigt, wie gut sich diese abgeschrägte Form auf die Saiten legt, was sich vor allem im Bereich von E- und A-Saite sehr gut anfühlt. Für den Slidefinger ändert sich nichts, da die Abschrägung nur außen realisiert wurde, ganz genau so, wie es auf natürliche Art und Weise mit dem Vorbild von Eric passierte. Der Sound ist metallisch aber schön warm und voll. Falls nicht zur Hand, kann man sich aber sofort vorstellen, wie bluesig man damit auf einer Dobro klingen würden, schon das Hörbeispiel auf der normalen Akustikgitarre lässt es erahnen. Zügig bewegt man sich mit der Preachin Pipe auf dem Griffbrett, das Slide passt sehr gut auf den Ringfinger und bietet ein Höchstmaß an Kontrolle. Auch bei schnelleren Läufen und Saitenwechseln brennt hier nichts an.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • besondere gewölbte Form
  • jede Menge Sustain
  • wenig Nebengeräusche
  • bluesig warmer Slidesound

  • keins

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X