Gitarre Hersteller_Fender
Test
1
18.03.2016

Fazit
(4 / 5)

Fenders neuer Akustik-Combo konnte im Test mit einer guten Ausstattung punkten, die es erlaubt, den Amp beispielsweise mit zwei Gitarren oder auch in einem typischen Singer-Songwriter-Setting mit Gitarre und Gesangsmikrofon zu betreiben. Dank seines effektiv arbeitenden EQs kann er zudem problemlos an verschiedene Situationen angepasst werden. Auch als Monitorlösung auf größeren Bühnen kommt der Acoustic Pro durchaus in Frage, wobei der Amp hier ab einer bestimmten Lautstärke hörbar an seine Grenzen stößt. Einen Stern Abzug gibt es für das ungewöhnlich hohe Rauschverhalten, das in moderaten Lautstärken das Hörvergnügen leider etwas trübt. 

  • Pro
  • Design
  • Verarbeitung
  • Ausstattung
  • Sound
  • Contra
  • Rauschverhalten
  • kein Fußschalter im Lieferumfang
  • Technische Spezifikationen
  • Modell: Fender Acoustic Pro
  • Verstärker Typ: digital, zweikanalig
  • Leistung: 200 Watt
  • Regler: Volume, Low, Mid-Frequency, Mid-Level, High, Reverb, Phasen-Schalter (identisch bei beiden Kanälen)
  • Effekte: Hall
  • Sonstige Ausstattung: Kopfhöreranschluss, Aux-In, Effekt-Einschleifweg, symmetrischer Line Out mit XLR, Ground Lift und Mic/Line Schalter, Fußschalteranschluss
  • Zubehör: inkl. Schutzhülle, Fußschalter nicht im Lieferumfang
  • Abmessungen: (HxBxT): 44,5 x 53,3 x 26,7 cm
  • Gewicht: 12,2 kg
  • Preis: 938,00 Euro
Veröffentlicht am 18.03.2016

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Design
  • Verarbeitung
  • Ausstattung
  • Sound

  • Rauschverhalten
  • kein Fußschalter im Lieferumfang

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X