Gitarre Hersteller_Fender
Test
1
02.11.2017

Fazit
(4 / 5)

Die Fender Mustang aus der Offset-Serie punktet als knackig klingende Shortscale-Gitarre, die selbstverständlich auch von Erwachsenen bedient werden kann, denn die Mensur ist mit 610 mm nicht weit von den Standards entfernt. Daher würde ich auch dieses Instrument nicht als Einsteigergitarre für die ganz Kleinen empfehlen. Der Ahornhals liegt angenehm in der Hand und lässt sich gut bespielen, die beiden Singlecoils liefern bodenständige Sounds ohne Schnickschnack. Überzeugen kann die Gitarre besonders durch ihre knackige Ansprache und einem recht höhenbetonten Gesamtbild, das sie bei Clean- und Crunchsounds überzeugend zur Geltung bringt. Für etwas mehr als 500 Euro erhält man ein solides Standardinstrument mit eigenem Charakter, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

  • Pro
  • bequem bespielbarer Hals
  • direkte Ansprache
  • amtliche Clean- und Crunchsounds
  • Contra
  • Regelweg Volume-Poti
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Fender
  • Model: Mustang
  • Finish: Olive
  • Korpus: Erle
  • Hals: Ahorn
  • Profil: Modern C
  • Griffbrett: Ahorn (Radius: 9,5“)
  • Halsbr. Sattel: 42 mm
  • Mensur: 24“ (610 mm)
  • Bünde: 22 Medium Jumbo Bünde
  • Mechaniken: Fender Standard
  • Pickups: 2x Mustang Singlecoil
  • Regler: Volume, Tone
  • Brücke: Hardtail Strat Bridge
  • Gewicht: 3,1 kg
  • Verkaufspreis: 510,00 Euro (September 2017)
Veröffentlicht am 02.11.2017

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • bequem bespielbarer Hals
  • direkte Ansprache
  • amtliche Clean- und Crunchsounds

  • Regelweg Volume-Poti

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X