Gitarre Hersteller_HarleyBenton
Test
1
06.03.2020

Fazit
(4 / 5)

Die Harley Benton SC-550 zeigt sich als optisch extrem attraktive und nahezu tadellos verarbeitete Gitarre. Der Grundsound ist sehr rund und ausgewogen und die Bespielbarkeit sowie die Werkseinstellungen sind vorbildlich, sodass die Gitarre nicht nur teurer aussieht, als sie ist, sondern sich auch deutlich teurer anfühlt. Dass man bei einem Kampfpreis weit unter der 300-Euro-Marke leichte Abstriche machen muss, versteht sich von selbst. So gibt es kleine Einschränkungen bei den Tonabnehmern, die meiner Meinung nach mit höherwertigen Modellen nicht mithalten können, und auch hinsichtlich der Verarbeitung könnte man sich die Bundabrichtung und das Binding an manchen Stellen noch einmal etwas genauer anschauen. Alles in allem bekommt der Kunde aber ein extrem rundes Paket, dessen Preis-Leistungs-Verhältnis als sehr gut einzustufen ist.

  • Pro
  • guter Grundsound
  • saubere Verarbeitung (mit kleinen Einschränkungen)
  • ansprechende Optik
  • sehr guter Preis
  • Contra
  • Pickups mit leichter Undifferenziertheit in den Bässen und Schärfe in den Höhen
  • Bünde teilweise nicht sauber abgerichtet
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Harley Benton
  • Model: SC-550
  • Typ: E-Gitarre, 6-saitig
  • Finish: Black Cherry Flame
  • Korpus: Mahagoni (gekammert) mit gewölbter AAAA-Riegelahorn-Decke
  • Mensur: 628 mm
  • Hals: Mahagoni
  • Profil: 60er
  • Griffbrett: Jatoba
  • Halsbr.Sattel: 43 mm
  • Griffbrettradius: 350mm (13,8“)
  • Bünde: 22
  • Mechaniken: DLX Wilkinson
  • Pickups: 2 Roswell LAF AlNiCo-5 Humbucker
  • Regler: Neck Volume, Bridge Volume, Neck Tone, Bridge Tone
  • Brücke: DLX Tune-O-Matic Bridge mit Stop Tailpiece
  • Gewicht: 3,6kg
  • Zubehör: Inbusschlüssel
  • Ladenpreis: 269,00 Euro (März 2020)
Veröffentlicht am 06.03.2020

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • guter Grundsound
  • saubere Verarbeitung (mit kleinen Einschränkungen)
  • ansprechende Optik
  • sehr guter Preis

  • Pickups mit leichter Undifferenziertheit in den Bässen und Schärfe in den Höhen
  • Bünde teilweise nicht sauber abgerichtet

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X