Gitarre Hersteller_HarleyBenton
Test
1
16.09.2019

Harley Benton True Tone SH-30 Pro Active Test

Schallloch-Tonabnehmer für Westerngitarre

Nachhilfe für die Western

Der Harley Benton True Tone SH-30 Pro Active Schallloch-Tonabnehmer macht Westerngitarre nachträglich fit für den Anschluss an Verstärker, PA, Mischpult und Co. Normalerweise geht das Nachrüsten eines Pickupsystems in eine Akustikgitarre, die von Haus aus dafür eigentlich nicht vorgesehen ist, nicht ohne Bohren, Sägen, Schleifen und Schrauben über die Bühne. Klar, dass nicht jeder Gitarrist sein geliebtes Schätzchen so unwiderruflich "umgestalten" möchte, zumal die Gelegenheiten, bei denen es verstärkt eingesetzt wird, vielleicht ohnehin nicht sehr häufig sind. Und kann man nicht selbst Hand anlegen, fallen bei einer Montage auch noch Material- und Lohnkosten an.

Eine preiswerte Alternative zur aufwändigen piezokeramischen Lösung bieten magnetische Tonabnehmer, die man einfach bei Bedarf in das Schallloch einschiebt. Der True Tone SH-20 (ähnlich dem Seymour Duncan Woody) befindet sich schon seit geraumer Zeit auf der Produktpalette der Firma Harley Benton. Der brandneue True Tone SH-30 Pro Active kann aber noch mehr. Das Gerät vereint nämlich zwei getrennte Abnahmesysteme, ein aktives magnetisches und ein mikrofongestütztes, und verspricht mehr Flexibilität. Ob das duale System auch klanglich befriedigt, werden wir dann noch hören.

Details

Mit den Maßen 107 (L) x 34,5 (B) x 19,5 mm (T) ist der rechteckige Tonabnehmer für Schalllöcher bis zu einer Größe von 10 cm ausgelegt. Die Führungen an den beiden abgerundeten Seiten lassen aber noch Spielraum für kleinere Durchmesser.
Ein 70 cm langes Kabel, das aus dem Schallloch herausgeführt wird, verbindet den Pickup mit einer losen 6,3 mm Klinkenbuchse. Damit Letztere beim Gig nicht unkontrolliert am Kabel baumelt, hat man den verchromten Anschluss fest mit einer Lasche aus Leder verbunden, die am Gurtknopf der Gitarre befestigt wird. Gegebenenfalls müsste man dann doch eine Nachrüstung (Bohrung) veranlassen, wenn der Knopf fehlt. Die Länge des Kabels jedenfalls stimmt, ich konnte eine bauchige Jumbo problemlos verkabeln. Für die Montage als Endpin in der Zarge ist die Buchse nicht konzipiert. Wer das Kabel trotzdem durch den Innenraum führen möchte, müsste sich die entsprechenden Utensilien inkl. Lötkolben besorgen.

Der aktive magnetische Schalllochtonabnehmer wird mit zwei CR2032 Onboard-Batterien im Batteriefach an seiner Rückseite gespeist. Mit einer Laufleistung von 160 Stunden sollten die beiden auch ausgedehnte Tourneen überleben. Das Instrumentenkabel sollte man aber in den Spielpausen abziehen, um sie vor unnötiger Entladung zu schützen, und Ersatzbatterien gehören ohnehin immer ins Gepäck.
Leider fehlt eine Kontrollleuchte, die den Status der Batterie anzeigt. Wenn der Signalpegel abfällt, sollte man aber schleunigst in die Pause gehen, denn für den Batteriewechsel muss die Einheit vollständig aus dem Schallloch entfernt werden.

An der Unterseite des Tonabnehmers befindet sich außerdem ein rundes Mini-Mikrofon. Der SH 30 kann nämlich, wie schon erwähnt, zwei unterschiedliche Signale generieren, deren Anteile mit zwei an der Seite verbauten gerändelten Potis eingestellt werden. Das Signal des magnetischen Tonabnehmers ist bei einer Steel-String permanent im Fluss. Der Anteil des vom Mikrofon aufgenommenen Signals wird über ein separates Rändelrad, dem Mic-Regler, hinzugemischt. Das Mikrofon kann zwar vollständig aus dem Signalweg herausgenommen werden, aber nicht im Stand-Alone-Modus arbeiten.

Die Gesamtlautstärke der beiden Signale wird mit dem Volume-Regler gesteuert. Über das Mikrofon werden vor allem die Anschlaggeräusche sowie die Korpusresonanzen übertragen, was zu einem authentischen Klangbild führen soll. Allerdings können so auch Klangquellen im Raum wie ein Metronom bei einer Aufnahme übertragen werden. Da sich die Rändelräder im Schallloch genau unter den Saiten und auch nicht gerade in Reichweite befinden, ist eine spontane Justierung ohne Unterbrechung der Performance nicht möglich. Eine separate interne Klangreglung für die beiden Signale wird nicht vermisst.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • klares, rauschfreies Signal
  • einfache Montage

  • offene Kabelführung

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X