Gitarre Hersteller_HeadRush_Electronics
Test
1
16.10.2018

Fazit
(4.5 / 5)

Das Headrush Gigboard punktet in den gleichen Disziplinen wie sein größerer Bruder. Das Bedienkonzept ist extrem benutzerfreundlich und intuitiv, sodass selbst Benutzer, die mit komplexeren Boards fremdeln, hier leichtes Spiel haben. Die Klangqualität der Amps und Cabinets entspricht der neuesten Generation von Modellern. Mir persönlich fehlt eine winzige Nuance zu der Plastizität eines Kempers oder Axe Fx, oder gar eines echten Amps, aber das Ergebnis ist extrem nahe dran, wobei man bedenken muss, dass wir auch preislich woanders angesiedelt sind.

Die "Abspeckungen" gegenüber dem großen Pedalboard sind sinnvoll gewählt und für den konzipierten Einsatzbereich vollauf zu verschmerzen. Ebenfalls eine tolle Dreingabe ist die Verwendung als Audiointerface, das sogar die drei gängigsten Sample-Raten bereitstellt. Bei einem Thekenpreis von knapp 600 Euro kann man hier nichts falsch machen, zumal es in dieser Preisregion außer dem Helix Stomp (mit weniger Anschlüssen und einem Fußschalter weniger) keine wirkliche Alternative gibt.

  • Pro
  • benutzerfreundlicher Aufbau
  • Soundqualität der Amp/Cabinet-Simulationen
  • Audio-Interface mit verschiedenen Sample-Raten
  • Amp-Schaltfunktion
  • kompakte Maße
  • gleiche Prozessorleistung und Klangqualität wie die große Floorboard-Version
  • guter Preis
  • Contra
  • (noch) keine Editiersoftware (Stand: Oktober 2018)
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Headrush
  • Produktname: Gigboard
  • Typ: Multieffekt/Preamp
  • Hardware: Quad-Core-Prozessor mit Eleven HD Expanded DSP-Software
  • Display: 7-Zoll-Touch-Display
  • Regler: Master, endlos Editier-Rad
  • Schalter: 4 Fußtaster
  • Abschlüsse: 6,3 mm Input, Stereo Ouput, Ext Amp, Expr. Toe, Phones In, FX-Loop Stereo, 3,5 mm Klinke Aux In, MIDI In und Out, USB, 19V-Netzteil
  • Maße (B x T x H): 33,2 x 22,6 x 7,2 cm
  • Gewicht: 3,24 kg
  • Lieferumfang: Netzteil
  • Ladenpreis: 599,00 Euro (Oktober 2018)
Veröffentlicht am 16.10.2018

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • benutzerfreundlicher Aufbau
  • Soundqualität der Amp/Cabinet-Simulationen
  • Audio-Interface mit verschiedenen Sample-Raten
  • Amp-Schaltfunktion
  • kompakte Maße
  • gleiche Prozessorleistung und Klangqualität wie die große Floorboard-Version
  • guter Preis

  • (noch) keine Editiersoftware (Stand: Oktober 2018)

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X