Gitarre Hersteller_HeadRush_Electronics
News
1
02.10.2018

Headrush präsentiert das kompakte Gigboard

Amp- und FX Modeller

Seit letzter Woche kursieren bereits Gerüchte über ein neues Effektboard von Headrush im Netz herum - jetzt ist es offiziell: Der Hersteller kündigt das Headrush Gigboard an!

Das Gigboard kommt im kompakten, roadtauglichen Design. Ein Quad-Core-Prozessor und die exklusive Eleven® HD Expanded™ DSP-Software, sollen laut Hersteller ein vielseitiges, realistisch klingendes Amp-, Cabinet-, Mikrofon- und Effekt-Modeling generieren. Egal, ob Gitarristen nach klassischen und warmen Vintage Amp Sounds mit natürlicher Röhrenverzerrung suchen, weite Ambient Stereo-Delay Texturen mit unendlichem Feedback oder Heavy Djent Töne - mit dem HeadRush Gigboard soll das problemlos möglich sein.

Features

  • 6.35 mm Gitarren Eingang
  • Zwei 6,35 mm TRS Ausgänge (Umschaltbar zwischen Amp- und Line Level)
  • 6,35 mm Kopfhörerausgang
  • 3.5 mm AUX Eingang für mobile Geräte
  • MIDI In und Out
  • 6,35 mm Mono FX Loop zum Anschluss an externe Effektpedale und anderer Effekt-Hardware.
  • Zwei 6,35 mm Pedal Eingänge für Expression Pedale oder Switches
  • 6,35mm Externer Amp Ausgang zur Speisung eines externen Verstärkers und zur Umschaltung der Clean/Dirty Kanäle oder Reverb

Das roadtaugliche Gehäuse ist aus Stahl gefertigt und alle Anschlüsse für die Verkabelung befinden sich auf der Gehäuserückseite, damit das Setup auf der Bühne aufgeräumt wirkt. Das HeadRush Gigboard verfügt über sehr nützliche und performante Funktionen für die Bühne inklusive sehr hellen und zuweisbaren Farb-LEDs die den Status des jeweiligen Rigs der Fußtaster anzeigen. Per Drag&Drop kann man Setlisten für Gigs ganz schnell erstellen.

Das Herz des HeadRush Pedalboard ist das 7-Zoll Touch Display. Dieses ermöglicht laut Hersteller eine einfache, intuitive und schnelle Bedienung. Durch den einfachen Workflow, der bereits von Smartphones und Tablets bekannt ist, erreicht man schnelle Ergebnisse bei der Erstellung und Editierung von Rigs durch berühren, wischen und drag&drop. Das große und übersichtliche Display gibt glasklares Feedback während der Live Performance. Ganz besonders dann, wenn man mit den Fußtastern den Ton im "Hands-Free" - Modus ändert.

Weitere Infos unter www.headrushfx.com

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X