Hersteller_Hughes&Kettner
Test
1
10.12.2008

Hughes & Kettner Tubeman II Test

Seit Mitte der 80er Jahre entwickelt und fertigt die deutsche Firma Hughes & Kettner aus dem saarländischen Sankt Wendel erfolgreich elektronisches Equipment für Gitarristen und Bassisten. Den Start schaffte die von Lothar Stamer und seinem Bruder Hans gegründete Firma mit dem Bau von Lautsprecherboxen, ab 1986 wurden auch Instrumentalverstärker entwickelt, gebaut und vertrieben. Geräte wie Tubeman, Rotosphere, Access und TriAmp erweiterten das Sortiment schnell und verhalfen dem Unternehmen zu internationaler Anerkennung.

Mittlerweile haben sich die beiden Brüder und ihre junge Mannschaft als weltweit anerkannter Hersteller etabliert. Mit den beiden Linien Hughes & Kettner und HK Audio und so erfolgreichen Produkten wie dem AS 64 als erstem vollprogrammierbaren Gitarrenverstärker, dem leichtesten PA-System Light Line, oder dem ersten Vollröhrenverstärker im Taschenformat, der Cream Machine, haben sie sich als innovative Brutstätte ersten Ranges einen Namen gemacht. Unser Kandidat Tubeman II ist sozusagen die Neuauflage des Klassikers aus eigenem Hause, gedacht entweder als Vorschaltgerät oder als Recordingtool. Was er taugt und wie er sich im Kreise seiner namhaften Konkurrenten schlägt, das soll unser Test ans Licht bringen.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • drei Kanäle
  • Klangregelung

  • kein Bypass
  • Klangregelung
  • starke Schönfärbung

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X