Hersteller_Ibanez
Test
1
03.08.2009

Ibanez RGA32 Test

Natürlich gut?

Seit den Achtzigern gilt Ibanez als einer der Big-Player im globalen Gitarrengeschäft. Und es waren nicht nur die großen Namen wie Steve Vai, Joe Satriani, Paul Gilbert und viele andere auf der Endorserliste, die mit ihren Signaturemodellen die Marke bekannt machten. Es waren vor allem günstige Instrumente, die aber qualitativ in einer Region angesiedelt waren, die sie nicht nur für Einsteiger interessant machte.

 

Bis heute hat diese Tatsache Gültigkeit und so mancher professionelle Gitarrist greift gern auf die preiswerteren Modelle zurück, die als „Arbeitstiere“ on the road sehr gute Dienste leisten. Besonders erfolgreich sind dabei die „Superstrats“ aus der RG-Serie, die je nach Pickup-Bestückung und Tremolo für jeden Einsatzbereich ein geeignetes Instrument bietet. Vor mir liegt eine RGA32, die im folgenden bonedo-Test zeigen soll, ob auch sie in die Kategorie „für höhere Aufgaben geeignet“ gehört und in welche Schubladen sie sich einordnen lässt – wenn überhaupt.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Verarbeitung
  • Hohe Ausgangsleistung der Tonabnehmer
  • Stimmstabilität
  • Einstellung von Hals und Saitenlage ab Werk

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X