App_Drums_iDrumTune_Pro
Test
4
10.05.2019

Fazit
(4 / 5)

Mit einem iPad mini 2, wie es im Test verwendet wurde, funktioniert die App bei Toms bis 14 Zoll Durchmesser problemlos und liefert korrekte Werte bezüglich der Grund- und Obertöne. Bei größeren Toms und Bass Drums dagegen wurden falsche Werte angezeigt. Obwohl das Mikrofon des iPad laut Anleitung geeignet für das Verwenden der App ist, kommt man womöglich mit anderen Geräten bzw. besseren internen Mikrofonen zu anderen Ergebnissen. Wer Schwierigkeiten mit dem Unterscheiden geringfügiger Tonhöhenunterschiede beim Feinstimmen des Fells hat, bekommt mit der App eine Hilfestellung, und auch zum Reproduzieren und Dokumentieren bestimmter Tonhöhen nach dem Fellwechsel eignet sich die App hervorragend. Allerdings kann man das genaue Hinhören durch viel Praxis mit dem Stimmschlüssel auch lernen, und am Ende ist es doch am schönsten, wenn man außer seinen Ohren keine weiteren Hilfsmittel braucht.  

  • PRO
  • gute Ergebnisse bei Toms bis 14“ Durchmesser
  • hilfreich zum Verstehen akustischer Zusammenhänge
  • Speicherfunktion
  • CONTRA
  • mit dem iPad verfälschte Ergebnisse bei großen Toms und Bass Drums
  • nicht in lauten Umgebungen nutzbar
  • Technische Spezifikationen
  • Bezeichnung: iDrumTune Pro
  • Entwickler: RT Sixty Ltd
  • Art: Drum Tuning App
  • Geeignet für: Android (8.0 und neuer) und iOS (10.3 oder neuer)
  • Version: 1.04 (Android) / 1.05 (iOS)
  • Speicherbedarf: 2,6 MB (Android) / 4,5 MB (iOS)
  • Sprache: Englisch
  • Preise
  • Android: 4,49 €
  • iOS: 5,99 €

Website des Herstellers: idrumtune.com

Veröffentlicht am 10.05.2019

Video

Pro & Contra

  • gute Ergebnisse bei Toms bis 14“ Durchmesser
  • hilfreich zum Verstehen akustischer Zusammenhänge
  • Speicherfunktion

  • mit dem iPad verfälschte Ergebnisse bei großen Toms und Bass Drums
  • nicht in lauten Umgebungen nutzbar

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X