Software
Test
5
22.04.2016

Fazit
(3 / 5)

Mit deej hat der Hersteller inQbarna eine intuitiv zu bedienende, gut funktionierende iOS DJ-App im Programm, die zwar vom marktbeherrschenden Layout an einigen Stellen abweicht, nichtsdestotrotz jedoch recht übersichtlich gestaltet ist und alle nötigen Werkzeuge für eine Mixsession und noch ein bisschen mehr an Bord hat. Dazu zählen Waveforms, Loops und FX, Auto-Sync, Slip-Mode und ein Session-Rekorder. Es gäbe allerdings noch Luft nach oben, zum Beispiel mit der Integration eines Keylocks, eines Streaming-Services, eines External-Mixer-Modes und einer Sample und Hotcue-Palette inklusive Snap und Quantisierung. Was dann wiederum Punkte einfährt, ist die Inter-App-Audio Unterstützung und die nicht selbstverständliche Möglichkeit, Mehrkanal-Audiointerfaces zu nutzen. Selbst das Mitschneiden der Performance inklusive Upload der Datei nach Dropbox, Sound- oder Mixcloud ist möglich. Vor diesem Hintergrund geht der Preis von 5,99 € zuzüglich 99 Cent für Loops und FX noch in Ordnung, aber bitte stellt nach dem Kauf zukünftig die Mitteilungen/Werbung ab.

  • Pro
  • Ordentliche Performance
  • Inter-App-Audio-fähig
  • Passables Funktionsangebot
  • Unterstützung externer Mehrkanal-Audiointerfaces
  • Split-Option
  • Austauschbare Skins
  • Gute Loop- und FX-Steuerung
  • Integrierter iTunes-Store
  • Contra
  • Kein Keylock
  • Nur ein Cuepoint, keine Hotcues
  • Kleinere Layout-Aspekte (EQs, CF...)
  • iTunes only, kein Streaming-Dienst
  • Features
  • DJ-App für iOS
  • Zweikanal-Mixer mit EQ und Gain
  • iTunes-Library mit Store
  • Autosync und manueller Pitch
  • Loops , Autoloops und Slip
  • 5 Effekte
  • Inter App Audio fähig
  • Mix-Rekorder
  • Master/Preview-Routing
  • Unterstützt externe Audiointerfaces
Veröffentlicht am 22.04.2016

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Ordentliche Performance
  • Inter-App-Audio-fähig
  • Passables Funktionsangebot
  • Unterstützung externer Mehrkanal-Audiointerfaces
  • Split-Option
  • Austauschbare Skins
  • Gute Loop- und FX-Steuerung
  • Integrierter iTunes-Store

  • Kein Keylock
  • Nur ein Cuepoint, keine Hotcues
  • Kleinere Layout-Aspekte (EQs, CF...)
  • iTunes only, kein Streaming-Dienst

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X