Feature
4
16.09.2020

Israelischer Performancekünstler lässt Drummer im Himmel und in der Erde trommeln

Drummerrsss: Faszinierende Videoperformance von Gilad Ratman

Dass Drummer und Schlagzeuge immer für eine besondere Faszination gut sind, zeigt der Performancekünstler Gilad Ratman in einer Videoinstallation der spektakulären Art. Mithilfe des Szenografen Frederik Kunkel hat er eine alte Bergehalde im Saarland zu einer Art zweistufigen Bühne umbauen lassen, auf der jeweils ein Drummer und eine Drummerin synchron spielen. Das klingt noch nicht wirklich außergewöhnlich, die praktische Umsetzung ist es jedoch definitiv. 

Der eine Spielort liegt nämlich in einem fast fünf Meter tiefen, runden Loch im Boden, welches von Baggern ausgehoben und von Bergbauspezialisten stabilisiert werden musste. In diesem Schacht wurde ein DW Kit platziert. Die zweite Ebene liegt genau darüber, allerdings 30 Meter über dem Boden. Ein Kran lässt eine runde Plexiglasscheibe mit einem großen Yamaha Schlagzeug darauf frei schweben. Beide Schlagzeuge werden jeweils gleichzeitig von einer Drummerin im Himmel und einem Drummer im Loch am Boden gespielt.  Laut Gilad Ratman soll die Installation zwei wichtige Ebenen von Identität darstellen. So repräsentiert der Teil in der Erde einen Bezug zu Nationalität und Grenzen, während der Teil im Himmel für menschliche Spiritualität und Unendlichkeit steht. Die Performance wurde von mehreren Kameras und Mikrofonen eingefangen und zu einem faszinierenden Film geschnitten, welcher als Dauerinstallation im Jüdischen Museum Berlin zu sehen ist.

Veröffentlicht am 16.09.2020

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X