Hersteller_Korg
News
3
01.09.2016

Korg präsentiert ARP Odyssey Module

Analoge Legende als Desktop Synthesizer

Die Gerüchte machten bereits seit einigen Tagen die Runde – jetzt ist es so weit: Korg hat das ARP Odyssey Module offiziell vorgestellt. Die Neuauflage des berühmten Analogsynthesizers gibt es nun also auch ohne Tastatur in einer schlanken Desktop-Variante.

Wie der 2015 präsentierte ARP Odyssey ist das Modul eine nahezu originalgetreue Nachbildung der Schaltungen des Originals aus den 1970er Jahren. In der Platz sparenden Desktop-Variante soll sich der Odyssey nun noch besser in moderne Produktionsumgebungen einfügen. Dank USB, MIDI und CV/Gate lässt sich das ARP Odyssey Module problemlos mit digitalem und analogem Equipment verbinden, zum Beispiel auch mit dem hauseigenen Sequencer Korg SQ-1 oder der volca-Serie. Das Modul ist in zwei Design-Varianten erhältlich: weiß wie der Odyssey Rev. 1 oder schwarz/orange wie der Rev. 3. Die Klangerzeugung ist jedoch bei beiden Varianten identisch und bietet alle drei klassischen Odyssey-Filterversionen zum Umschalten.

Das ARP Odyssey Module soll im Oktober 2016 zu einem Preis von 599 US-Dollar in den Handel kommen.

Mehr Infos findet ihr auf www.korg.com/de

Hier ist das offizielle Teaser-Video zum ARP Odyssey Module:

< >

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X