Hersteller_M-Audio Workshop_Thema
Workshop
3
23.07.2012

Mein Fazit  

Es lassen sich mit dem M-Audio Venom tatsächlich sehr gute Sounds erstellen, die z.B. derzeit im Drum & Bass oder Dubstep ihren Einsatz finden könnten. Mit etwas mehr Zeit lassen sich diese Sounds sicher noch weiter tunen und „aufpimpen“. Eurer Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt!

Im MultiMode lassen sich auch bis zu 4 Single Sounds kombinieren, die zusätzlich auf verschiedene Parts der Klaviatur gelegt werden können. Die Flexibilität des Synthies ist also sehr gut. Mir persönlich kann der Venom nicht alle Wünsche in Bezug auf die Soundgestaltung erfüllen, zudem klingen die Hallprogramme für meinen Geschmack etwas zu flach.

Trotzdem lassen sich aber auch schon nach kurzer Zeit sehr gute Ergebnisse mit dem Venom erzielen. Das Gerät ist auf jeden Fall für die Klanggestaltung elektronischer Musik wie Dubstep und Drum & Bass geeignet – und sein Klangpotential ist mit den Presets noch lange nicht ausgeschöpft. Selbst schrauben lohnt auf jeden Fall!

Veröffentlicht am 23.07.2012

Audiobeispiele

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X