Gitarre Hersteller_MadProfessor
Test
1
18.08.2011

PRAXIS

Schon beim Einschalten des Deep Blue Delays fällt auf, dass keine Änderung des Grundsounds in Frequenzgang, Lautstärke oder Rauschverhalten festzustellen ist. Das Gerät ist ein Analog/Digital-Hybrid. Der direkte Signalweg ist hier analog aufgebaut und schleust das Gitarrensignal unbeeinflusst zur Mischstufe des kleinen blauen Pedals. Nur das Echosignal wird digital erzeugt. In der Beschreibung steht, dass man auf eine Rauschunterdrückung in der Effekteinheit komplett verzichtet hat, was die leichten Rauschfahnen der einzelnen Echos erklärt. Einen ähnlichen Effekt kann man auch beim alten Memory Man Deluxe hören, dessen Echos mit der sogenannten Eimerkettenspeicherung erzeugt werden. Die Echos des Deep Blue Delays klingen wie eine Mischung aus Memory Man Deluxe und einem Bandecho, klasse! Dass die Echos eben nicht, wie bei vielen alten Analogdelays, muffig klingen und einen undurchsichtigen Klangsumpf erzeugen, macht dieses Delay zu einem wirklichen Konkurrenten für Vintage-Delay-Fans. Die Echowiederholungen sind leicht schmutzig, aber nur einen Hauch, wodurch sie wie ein leicht in die Sättigung gefahrenes Bandecho wirken.

Das ist genau der Effekt, den ich beim TC Nova Delay (das im Gegensatz zum Deep Blue Delay eine Modulationseinheit hat) vermisst habe. Ich kenne fast alle Bandechos, die im Gegensatz zum Deluxe Memory Man ein saubereres Echo erzeugen. Beim Deep Blue Delay ist man wie in einer Zwischenwelt dieser beiden Klassiker, denn der Frequenzbereich reicht hier weiter herunter als beim Electro Harmonix Klassiker, wodurch die Delays weicher klingen. Das Pedal arbeitet bestens mit vorgeschalteten Verzerrern zusammen. Bei einem Soundbeispiel habe ich einen Brownie von Cmat Mods vor einen alten und absolut clean eingestellten Marshall JMP ohne Mastervolume geschaltet.Hier gibt es keine klanglichen Verfärbungen des Zerrers, auch wird die Dynamik in keinster Weise verändert.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Sehr natürlicher fetter Delay-Sound
  • Originalsignal bleibt unbeeinflusst
  • Klingt sowohl mit cleanen als auch verzerrten Sounds
  • Kleines Gehäuse

  • Keine Modulation

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X