Hersteller_Moog
Test
3
12.09.2012

Fazit
(4.5 / 5)

Der Moog Minitaur ist ein schicker und solide gebauter Desktopsynthesizer mit einfachem, aber richtig gutem Klang: tief und lebendig, niemals langweilig oder kühl. Auch in puncto „haptische Freuden“ hat er einiges zu bieten. Andererseits muss man sagen: wirklich neue Sounds liefert er nicht. Wer also schon einen analogen Bass-Synth gehobener Güte besitzt, braucht nicht unbedingt noch einen Minitaur. Mit seinen CV-Anschlüssen und einem Audioeingang richtet sich der „kleine Stier“ auch an die Sound-Tüftler. Der USB-Anschluss macht ein MIDI-Interface überflüssig und bietet außerdem die Möglichkeit, den kostenlosen Software-Editor einzusetzen, der Zugang zu vielen weiteren Parametern des Minitaur bietet und es sogar ermöglicht, Sounds zu speichern. Rund 600 Euro sind nicht gerade wenig für einen Monophonen, aber verglichen mit seinen Mitbewerbern liegt der Preis im Rahmen des Üblichen.

  • PRO
  • Klang
  • ansprechende Optik
  • hochwertige Bauweise
  • Audioeingang
  • Automatisierung der meisten Parameter per MIDI-Controller
  • USB-MIDI
  • Kostenloser Software-Editor mit zusätzlichen Parametern und Speicherfunktion
  • CV-Anschlüsse
  • CONTRA
  • kein Rauschgenerator
  • keine Speicherplätze im Gerät (Speichern per Editor aber möglich)
  • FEATURES
  • Monophoner analoger Bass-Synthesizer
  • 2 VCOs (jeweils Saw oder Square, Lautstärke und OSC2 Tuning regelbar)
  • Glide
  • Taurus-Filter mit Resonanz
  • 2 Hüllkurven (Attack-Decay/Release-Sustain, Release On/Off)
  • 1 LFO (Dreieck, 0,01-100Hz)
  • Anschlüsse: Audio Out (6,3mm mono), Audio In (6,3mm mono), Kopfhörer (3,5mm stereo), Netzteil (12V DC), MIDI In, USB MIDI, CV (Pitch, Filter, Volume / 0 - +5V), Gate (+5V Trigger)
  • Abmessungen: 222,3 x 130,2 x 79,4 mm
  • Gewicht: 1,2 kg
  • Betriebssystem: Flash Upgrades via MIDI SYSEX
  • PREIS
  • UVP: 649,00 Euro
Veröffentlicht am 12.09.2012

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Klang
  • ansprechende Optik
  • hochwertige Bauweise
  • Audioeingang
  • Automatisierung der meisten Parameter per MIDI-Controller
  • USB-MIDI
  • Kostenloser Software-Editor mit zusätzlichen Parametern und Speicherfunktion
  • CV-Anschlüsse

  • kein Rauschgenerator
  • keine Speicherplätze im Gerät (Speichern per Editor aber möglich)

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X