NAMM_2015
News
2
20.01.2015

NAMM 2015: Rupert Neve Designs zeigt neue DI-Box RNDI

Symmetrierer mit Thru-Buchse – auch zwischen Amp und Speaker!

Rupert Neve Designs stellten auf der NAMM 2015 eine DI-Box vor. Wer jetzt müde abwinkt, sollte genauer hinsehen! Wenn Sir Neve ein Gerät entwickelt, steckt nämlich meist an einer oder meheren Stellen eine Besonderheit.

 

So ist die RNDI nicht von der steril klingenden Fraktion, sondern bringt typischen Übertragersound mit ins Spiel. Daher ist die mit 48V zu versorgende Class-A-Schaltung auch mit einem Neve-Custom-Transformer ausgestattet. Der Headroom ist enorm, er beträgt nämlich +21,5 dBu – wenn als Eingangsimpedanz zwei Megaohm gewählt sind, denn sonst sind es +41,5 dBu: Alternativ können es auch 200 Kiloohm sein, was mit dem frontseitigen Schalter "Instrument/Speaker" umgeschaltet wird. Ganz richtig: Die DI kann auch zwischen einem Amp und einem Speaker das Signal abgreifen! Das wird auch mit energiereichen Bassverstärkern und ähnlichen Monstern gehen: RND geben 1000 Watt als Maximum an. Das sollte erst einmal genügen.

 

Die in einer soliden Kiste untergebrachte RNDI verfügt natürlich über eine Thru-Buchse für Instrument- oder Speaker-Signale und einen Ground Lift. Neve geben an, dass die Box über ein hervorragendes Phasenverhalten verfügt. Live und im Studio wird man sich vor allem dann darüber freuen, wenn man DI- und Mikrofonsignale mischen will, wie es bei der Abnahme von Bassamps oft gemacht wird.

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X