NAMM_2016 Hersteller_Roland
News
3
21.01.2016

NAMM 2016: Roland zeigt das SYSTEM-500 Komplettsystem

Modularer Eurorack-Synthesizer mit fünf Modulen

Roland zeigt auf der NAMM Show 2016 das lange erwartete SYSTEM-500 Komplettsystem. Es besteht aus fünf SYSTEM-500 Eurorack-Modulen und einem Case. Damit ist Roland endgültig zurück im Bereich modulare Synthesizer.

Die Module des SYSTEM-500 waren bereits auf der Musikmesse 2015 gezeigt worden. Nun lässt Roland das SYSTEM-500 Komplettsystem folgen, dass die fünf Module und ein Eurorack-Gehäuse umfasst.

Das SYSTEM-500 Komplettsystem enthält die folgenden fünf Module:

512 Dual Oscillator
Der 512 Dual Oscillator umfasst zwei VCOs, jeweils mit Outputs für Puls, Dreieck und Sägezahn. Die Pulsbreite ist einstellbar und per CV modulierbar. Beide VCOs verfügen zudem über einen Sync-Input.

521 Dual VCF
Der 512 Dual VCF enthält zwei Tiefpassfilter mit Regelmöglichkeiten für Cutoff und Resonanz. Zusätzlich steht auf beiden Seiten ein Hochpassfilter mit zwei wählbaren Grenzfrequenzen zur Verfügung. Beide Filter bieten Eingangsmixer für Audio und CV, sodass man Eingangs- und Modulationsquellen mischen kann.

530 Dual VCA
Zwei VCAs arbeiten im 530 Dual VCA. Beide bieten drei Fader für Audio-Quellen und drei weitere für CV-Quellen. Die Charakteristik kann zwischen linear und exponentiell umgeschaltet werden. 

540 Dual Envelope Generator + LFO
Das Modul 540 ist eine vielseitige Modulationsquelle. Es enthält zwei ADSR-Envelopes, die intern, extern oder manuell getriggert werden können. Außerdem bietet das 540 einen LFO mit fünf Schwingungsforme, Delay und Reset.

572 Phase Shifter, Delay und LFO
Hierbei handelt es sich um eine Art Multieffektmodul. Das 572 umfasst einen Phase Shifter, ein analoges Delay, ein CV Gate Delay und einen LFO. Das Delay und der Phaser können vom internen LFO oder von externen CV-Quellen moduliert werden. Das Gate Delay verfügt über Regler für Threshold, Delay Time und Gate Time zur Beeinflussung eingehender Gate-Signale von anderen Modulen.

Gehäuse
Das dazugehörige Gehäuse nimmt die fünf Module auf und versorgt sie mit Strom. Das Case besteht aus Holz und Metall und lässt sich flach oder angewinkelt aufstellen und auch stapeln. Für den Transport gibt es einen Deckel mit Griff. Nicht enthalten ist ein MIDI-Interface, hier hofft Roland wohl, dass Interessierte zum ebenfalls neuen A-01 Controller / Generator greifen.

Mehr Infos findet ihr auf www.rolandmusik.de

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X