NAMM_2018
News
3
16.01.2018

NAMM 2018: Arturia MiniBrute 2S vorgestellt

Semimodularer Analog Sequence-Synthesizer

Nach der Ankündigung des MiniBrute 2, stellt Arturia auch eine neue Sequenzer-Variante vor: Den MiniBrute 2S. Dies ist das Zweite von drei neuen Produkten vor der NAMM 2018.

MiniBrute 2S ist ein analoger Monosynth, der die Signalgenerierung, die Klangformung und die modularen Funktionen des MiniBrute 2 vereint. MiniBrute 2S ersetzt dabei die Tastatur durch eine Reihe von Performance-Pads sowie einen dreifachen Layer Sequencer mit Platz zum Speichern von bis zu 64 Sequenzen und der Möglichkeit, diese miteinander zu verbinden. Dadurch sollen fließende Performances erzeugt werden können. Mit den verschiedenen Ebenen sollen nicht nur melodische Sequenzen erstellbar, sondern auch Parameterautomatisierungen möglich sein.

MiniBrute 2S liefert semi-modulare Architektur, die Möglichkeit bieten soll, das interne Signal-Routing zu verbessern, indem man sein umfassendes CV/Gate Patchbay verwendet. MiniBrute 2S soll auch eine dominierende Rolle innerhalb eines modularen Setup übernehmen können, indem man externe Module verwendet, um den Sound zu beeinflussen, oder auch Signale oder Sequenzen vom MiniBrute 2S zu Eurorack-Modulen sendet.

MiniBrute 2S verfügt über Funktionen, die auch schon der Tastatur ausgestattete Minibrute aus dem, Jahr 2012 geboten hat und offeriert obendrein den „Arturia Link“, eine neue Möglichkeit, die dazu beitragen soll, die eigene kreative Umgebung zu vereinen und zu demokratisieren.

Arturia wird in Kürze noch weitere Ankündigung in Bezug auf das neue „Arturia Link“-System machen. Es bleibt also spannend!

Erhältlich ist Minibrute 2 ab ca. März 2018.

Das Produktvideo zeigt eine Performance des französischen Duos Yøkim & Ægir.

 

Weitere Infos zu MiniBrute 2S gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X