NAMM_2018
News
5
25.01.2018

NAMM 2018: Neue Concorde MKII Systeme von Ortofon

Sie sind bunt, haben ein neues Design und es gibt gleich fünf von ihnen. Ortofon präsentiert zur diesjährigen NAMM Updates ihrer allseits beliebten Concorde MK2 Tonabnehmer. Dabei ist jedes der fünf neuen Modelle für einen speziellen Einsatz konzipiert worden. Damit man die Systeme gut auseinanderhalten kann, ist jedem Cartridge ein individueller farblicher Look und einem kleines Symbol auf der Nadel spendiert worden.

Die einzelnen Systeme im Überblick:

Concorde MKII Club: Wie der Name schon andeutet, wird hier auf saubere Übertragung, Stabilität auf der Rille, und ordentliche Lautheit wert gelegt, durch das Design sollen die Plattenspieler auch künftig weniger Feedback produzieren. Mit einem anvisierten Preis von 149 Euro wird dies auch das teuerste System der neuen Produktlinie.

Concorde MKII Digital: Für DVS-DJs ist dieses Cartridge entwickelt worden – die Lebensdauer des Timecode-Vinyls soll hier verlängert werden, Fehler im Decodieren des Timecodes sollen minimiert werden, genauso wie der Rauschabstand. Preis: voraussichtlich 129 Euro

Concorde MKII Scratch: Auch an die Plattenkratzer wird gedacht, mit einem 10mV-Ausgang soll die MKII Scratch Dampf machen – speziell in den tiefen Frequenzen – und dabei natürlich standfest im Groove bleiben und stabil auf der Platte liegen. 119 Euro.

Concorde MKII DJ: Ein guter Allrounder, bei dem auf Tracking, Sound und Schonung des Vinyls geachtet wird und circa 109 Euro kosten wird.

Concorde MKII Mix: Mit 89 Euro das günstigste System vo den neuen Concordes, auch als Allrounder gedacht, dabei aber ungefähr ein Gramm leichter als das MKII DJ. Zum Mixen, Scratchen und Cuen geeignet.

Im nachfolgenden Video stellt Ortofon die neuen Concordes vor

Weitere Infos auf der Ortofon Webseite

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X