NAMM_2019
News
3
25.01.2019

NAMM 2019: Buchla's Tochtergesellschaft Red Panel baut Synths zu erschwinglichen Preisen

Buchla USA führt mit Red Panel eine unabhängige Abteilung für neue Produkte ein

Buchla USA gründet mit 'Red Panel' eine Tochtergesellschaft, um neue und innovative Musikinstrumente im Sinne von Buchla zu entwickeln, deren Preis auch von einem Durchschnittsverdiener bezahlt werden kann.

Bei der ersten Produktlinie hat Red Panel eng mit Dave Small von Catalyst Audio und dem Buchla-Künstlerberater Todd Barton zusammengearbeitet, um die 100er Produktlinie von Don Buchla in das Eurorack-Format zu bringen. Auf der NAMM Convention werden neun Module vorgestellt und vorgeführt, darunter der 106 (Six Channel Mixer), das 110 Quad Voltage Controlled Gate, der 156 Control Voltage Processor, der 156 (moderne Version), der 158 Dual Channel Oscillator und der 180 Dual Attackgenerator, die berührungsgesteuerte Spannungsquelle 112, der 190 Dual Reverberator, der 193 Dual LoPass / Bandpass-Filter (Kombination aus 194 und 191), und ein 6U 84HP Case. Diese Produkte werden im Frühjahr 2019 verfügbar sein.

Buchla USA wird die Bedürfnisse der Buchla-Kunden auch weiterhin durch die Produktion hochwertiger historischer Synthese-/Leistungstechnologie erfüllen, wobei das Erbe von Don Buchla im Mittelpunkt steht.

Als Don Buchla auf die Bedürfnisse von Komponisten im San Francisco Tape Music Center aufmerksam wurde, entwickelte er Mitte der 1960er Jahre eines der ersten modularen spannungsgesteuerten elektronischen Instrumente, wie es nur für einen begabtem Designer und Ingenieur möglich war. Seine innovativen und wegweisenden Musikinstrumente begeistern Komponisten und Zuhörer seit über 50 Jahren.

Preise 

  • TBA

Verfügbarkeit

  • Frühjahr 2019

 

Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Buchla Red Panel Modular System Sound Demo (no talking)

 

 

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X