NAMM_2019
News
3
15.01.2019

NAMM 2019: Yamaha CP88 und CP73 vorgestellt

Stagepianos

Yamaha bringt noch vor der Winter-NAMM mit CP88 und CP73 zwei neue Stagepiano-Modelle, die speziell für Live-Musiker konzipiert sind. Die beiden Stagepianos CP88 und CP73 sind besonders leicht, aber solide konstruiert und bieten eine umfangreiche Klangauswahl von traditionellen Flügeln über E-Piano-Klassiker bis hin zu Synth-Sounds.

Das CP88 ist mit der Natural Wood Graded Hammerklaviatur (NW-GH) ausgerüstet und bietet ein authentisches Spielgefühl, was besonders für puristische Pianisten eine Wahlmöglichkeit darstellt. Das CP73 bietet 73 gleichmäßig gewichtete Tasten für Keyboarder, die auf der Bühne flexibel mit verschiedensten Sounds spielen. Das übersichtliche Bedienkonzept, clevere Anschlussoptionen und die Seamless Sound Switching Funktion machen beide Stagepiano-Modelle die auf der Bühne gespielt werden wollen und die durch Content-Updates klanglich noch erweitert werden können. Tourtauglich sind beide Instrumente durch ein Alu-Gehäuse und einen geringen Formfaktor, der den Transport deutlich erleichtern soll. 

Die beiden Stagepianos CP88 und CP73 bieten obendrein eine vielfältige Auswahl an flexiblen und hochwertigen Sounds. Klassische Pianisten freuen sich unter anderem über Sample-Versionen zweier herausragender, weltberühmter Flügel: Yamaha CFX und Bösendorfer Imperial. Auch ein Yamaha U1 Upright Piano gehört zur klanglichen Ausstattung. Keyboarder finden unter den E-Piano-Klängen berühmte Legenden der Musikinstrumente und so immer den richtigen Sound für ihre Performance. Virtuelle Effekte wie Wah-Wah oder Phaser ermöglichen weitere Bearbeitungen der Klänge. Weiterhin werden Synthesizer-Sounds geboten, die für Live-Auftritte die nötige klangliche Flexibilität bieten.

Als erste Modelle der CP-Serie offerieren CP88 und CP73 die Möglichkeit, über Content-Updates mit zusätzlichen Piano- und Keyboard-Klängen ausgestattet zu werden. Das erste Update umfasst ein 1967er Tine Piano, ein charakterstarkes Reed Piano und einen klassischen Yamaha C7 Flügel. Mit weiteren Updates kann die Klangbibliothek zukünftig noch stärker erweitert werden.

Mit Fokus auf Bühnentauglichkeit wurden beide Pianos mit einem einfachen Bedienkonzept ausgestattet, bei dem jedem Bedienelement auf der Oberfläche der Instrumente genau eine Funktion entspricht. So entfällt das Navigieren durch Menüs und Unterpunkte. Die Seamless Sound Switching Funktion erlaubt das Umschalten zu einem anderen Sound, während bereits gespielte Akkorde noch ausklingen. So kann der Schlussakkord eines Stücks noch leise verebben, während bereits der Sound fürs nächste Stück geladen ist.  

Für die konsequente Ausrichtung auf den Live-Betrieb sorgen neben üblichen 6,3-mm-Klinkenausgängen zusätzlich symmetrische XLR-Anschlüsse um direkt mit einem Mischpult oder einer Stagebox verbunden zu werden. Ein Stereo-Input in Form von zwei 6,3-mm-Klinkenbuchsen ermöglicht den Anschluss weiterer Klangquellen, wie eines Smartphones, oder eines weiteren Keyboards.

 

Preise

  • Yamaha CP-88: 2.499 € (UVP)
  • Yamaha CP-73: 1.999 € (UVP)

Verfügbarkeit

  • Sofort

 

Weitere Informationen zu diesen Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

NAMM 2019 Yamaha CP73 and CP88 Stage Piano

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X