NAMM_2020 Keyboards
News
3
08.01.2020

NAMM 2020: Korg SV-2 und SV-2S - neue Stage Vintage Pianos

Nachfolgemodelle des Korg SV-1 Stage Vintage Pianos

Das beliebte Korg SV-1 Stage Vintage Piano erhält gleich zwei Nachfolger: Das SV-2 und das SV-2S. Beide Stagepianos sind nach über zehn Jahren von Grund auf renoviert worden.

Das KORG SV-1 Stage Vintage Piano sorgte bereits bei seiner Vorstellung vor über 10 Jahren mit seinem Retro- Design und seinem einfachen Bedienkonzept für Aufsehen und wurde seit dieser Zeit namhaften Musikern in den Studios und auf den Bühnen weltweit eingesetzt. Das SV-2 folgt der gleichen Philosophie wie sein Vorgänger, erweitert aber die Funktionsvielfalt und die Klangqualität um ein Vielfaches. Geblieben sind das kultige Design sowie die intuitive Bedienoberfläche. Doch unter der Haube hat sich so einiges deutlich verändert.

Großer Samplespeicher

Das SV-2 verfügt einen deutlich erweiterten Samplespeicher von mehreren Gigabytes, wovon besonders die akustischen Pianosounds stark profitieren. So finden im SV-2 nicht weniger als vier hochkarätige Konzertflügel (German Grand, Austrian Grand, Italian Grand und Japanese Grand) und zwei Upright-Pianos (Japanese Upright und German Upright) Platz. 

Neue Sounds

Gleiches gilt auch für alle weiteren Klangfarben des SV-2, darunter zahlreiche legendäre E-Piano-Modelle (Reed, Tine, FM, elektromechanisch usw.) inklusive authentischer Reproduktionen der typischen Nebengeräusche sowie der passenden Vintage-Effekte und Boxensimulationen. Auch die Orgelsounds sollen ihren Vorbildern klanglich alle Ehre machen und sind mit den Typen Tonewheel-, Röhren-, Transistor- und Pfeifen-Orgeln in großer Auswahl vertreten. Außerdem bietet das SV-2 funkige Clav-Sounds, zahlreiche Streicher- und Ensemble-Sounds, Chöre, Bläser sowie klassische Synthesizer-Pads, -Leads und Bass-Klänge.

 

 

Editorsoftware

Mithilfe der kostenlos erhältlichen Editor-Software für Mac und PC lassen sich Layer- und Split-Sounds mit bis zu drei verschiedenen Timbres erzeugen (beispielsweise ein Piano-/Bass-Split mit zusätzlichem Streicher-Layer) und als einer der nun insgesamt 64 Favoriten-Sounds abspeichern. Aufgrund der erweiterten Polyphonie von 128 Stimmen stellen auch lange ausgehaltene Akkorde bei Verwendung mehrerer Layer kein Problem dar.

Lautsprechersystem im Korg SV-2S

Die „S“-Variante des SV-2 kommt in einem neuen Metallic Weiß Finish und ist als erstes Instrument aus der Stage Vintage Serie mit eigenen Lautsprechern ausgestattet, die gemeinsam mit dem italienischen Hersteller K-ARRAY entwickelt wurden. Somit lässt es sich nicht nur auf der Bühne und im Studio einsetzen, sondern macht auch als Digitalpiano im heimischen Wohnzimmer eine gute Figur. Auch für kleinere Veranstaltungen ohne separate Beschallungsanlage, bei Chorproben oder in der Schule eignet sich das SV-2 S mit seinen integrierten Lautsprechern, da keine externe Verstärkeranlage benötigt wird.

Alle Modelle des SV-2 sind mit der bewährten korg RH3-Tastaur ausgestattet, die mit ihrer Hammermechanik und der graduierten Gewichtung über vier Zonen ein authentisches Spielgefühl vermittelt. Sowohl das SV-2 als auch das SV-2 S sind jeweils wahlweise mit 73 oder 88 Tasten erhältlich.

Die wichtigsten Features im Kurzüberblick:

  • Nachfolger des legendären SV-1 Stage Vintage Pianos
  • Kultiges Design mit intuitiver Bedienung
  • Riesiger Sample-Speicher für authentische Piano- und Naturinstrumentenklänge
  • 4 hochkarätige Konzertflügel + 2 Upright Pianos
  • Große Auswahl authentischer E-Piano-, Clav- und Orgelsounds inkl. der typischen Nebengeräusche, Vintage Effekte und Boxensimulationen
  • Hochwertige Streicher-, Ensemble-, Bläser-, Chor- und Synthesizer-Sounds
  • Effekt-Sektion mit echter Röhren-Drive-Schaltung
  • Erweiterte Polyphonie auf 128 Stimmen
  • 64 Favoritensounds abspeicherbar
  • Layer- und Split-Sounds mit bis zu 3 Timbres
  • Kostenloser Editor für MAC/PC erhältlich
  • Klinken- und XLR-Ausgänge
  • MIDI IN/OUT + USB-MIDI
  • Anschlüsse für bis zu 3 Pedale
  • Farbe: Schwarz [SV-2 73 / 88] / Weiß Metallic [SV-2 73 S / 88 S];
  • Bewährte RH3-Tastatur mit Hammermechanik und 73 [SV-2 73 / S] bzw. 88 Tasten [SV-2 88 / S] (graduiert gewichtet)
  • Inklusive DS-2H Sustainpedal mit Halbpedal-Funktion
  • Optional erhältlich: Vintage Keyboardstativ oder edles Holz-Stativ

Preise

KORG SV-2 73:    1.899 €    Produktseite auf thomann.de
KORG SV-2 88:    2.049 €    Produktseite auf thomann.de
KORG SV-2 73 S:    2.049 €    Produktseite auf thomann.de
KORG SV-2 88 S:    2.199 €    Produktseite auf thomann.de

 

Verfügbarkeit: Februar 2020

Weitere Informationen zu diesen Produkten gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Korg SV-2S Sound Demo (no talking)

Korg SV-2: The evolution of a modern classic

New! Korg SV2/SV2-S Stage Piano - Overview & Demo

Hintergrundinformation

Aufbau

In 2009 veröffentlicht, behauptet sich das von Korg Italy entwickelte Stage Vintage Piano SV-1 seit mittlerweile über zehn Jahren im Markt und hat sich aufgrund seiner Ausstattung, der Sounds und der Retro-Optik im Markt etabliert. Basierend auf der Technologie, die sich auch in abgewandelter Form in den Arranger-Keyboards der Korg Pa-Serie befindet, bietet das einfach zu bedienende Stagepiano obendrein eine echte Röhre, die für einen angenehmen Overdrive, oder deftige Distortion verantwortlich zeichnet. Zusätzlich sorgt die verbaute Valve Reactor Technologie von Vox für die Simulation unterschiedlicher Amp-Typen, die in Verbindung mit der Röhre ein authentisches Klangbild schaffen.

Klangangebot

Neben akustischen Pianos mit Saitenresonanz, Damper Noise und Key-Off Effekt bietet das Retro-Piano auch eine große Palette an Vintage E-Pianos, die mit viel Liebe zum Detail vorbereitet wurden. Hier finden sich auch die typischen Nebengeräusche der elektromechanischen Elektro-Pianos, die sich gerade im dynamischen Spiel eindrucksvoll in Szene setzen. Auch klassische vintage Keyboards hat das SV-1 an Board: Angefangen beim Hohner Clavinet mit unterschiedlichen Pickup-Settings, über Strings, Choir, bietet das SV-1 auch Sounds von elektromagnetischen und transitorbasierten Orgeln. Was nicht fehlt ist der Sounds des legendären Yamaha CP-80 E-Flügels.

Effekte

Im Bereich der Effekte setzt das SV-1 auf Klassiker, aufgeteilt in vier Insert-Effekte: Chorus, Phaser, U-Vibe, Flanger, Tremolo, Wha-Wha sind die Effekte, welche, die vintage Sounds auch wirklich vintage klingen lassen. Abgerundet wird  der Bereich der Effekte durch zwei Mastereffekte und einen 3-Band-EQ. Das Zusammenspiel der klanggebenden und klangformenden Elemente sind im SV-1 die Komponenten, die dem Instrument sicherlich einen so langen Lebenszyklus ermöglicht haben.

'Easy to use' Konzept

Bei der Bedienung des SV-1 setzt Korg auf eine einfache Handhabung, was gerade dem Einsatz im Livebetrieb zugutekommt. Wichtige Settings lassen sich nach Bedarf in acht Favorites festhalten und blitzschnell abrufen. Wer tiefer in die Materie eintauchen möchte, kann das mithilfe des SV-1 Editors tun, um Soundsets zu verwalten, oder beispielsweise Effektparameter zu justieren, deren Zugriff von der Bedienoberfläche des Pianos nicht möglich sind.

Tastaturvarianten

Das innerhalb seines Lebenszyklus in mehreren Farbvarianten und unterschiedlichen Soundsets angebotene SV-1 ist mit einer gewichteten Hammermechanik-Tastatur ausgestattet (Korg RH3) und in Versionen mit 73 und 88 Tasten ausgeliefert worden.

Korg SV-1 Stage Vintage Piano - Official Product Introduction (aus 2009)

Hier geht’s direkt zu den NEWS-Bereichen, einfach klicken:

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X