Recording Hersteller_Focusrite
News
2
11.11.2020

Neue Focusrite RedNet Dante Interfaces: A16R MkII und D16R MkII

Focusrite kündigt die Veröffentlichung von zwei neuen Produkten in der RedNet-Reihe von Dante-fähigen Audio-over-IP-Schnittstellen an: RedNet A16R MkII und RedNet D16R MkII. Beide Modelle haben die gleichen Funktionen wie ihre Vorgänger, einschließlich sauberer Konvertierung und hochwertiger Audioqualität, wurden aber mit Pegelreglern für die einzelnen Eingangs- und Ausgangskanäle ausgestattet.

Das RedNet A16R MkII ist eine analoges 16x16-Line-Level-Interface, mit dem 16 analoge Audiokanäle in einem Dante Audio-over-IP-Netzwerk aktiviert oder deaktiviert werden können. Das RedNet D16R MkII ist ein 16x16 AES3-Interface - ideal als Schnittstelle zwischen digitalen Audiogeräten (wie Konsolen und Endstufen) und einem Dante-Netzwerk.

Beide Geräte verfügen über zwei Netzteile sowie primäre und sekundäre Netzwerke für redundanten Betrieb mit Audioumschaltung bei Strom- oder Netzwerkausfall. Damit eignen sie sich bestens für Einsatz in kritischen Bereichen wie Broadcast, Live-Sound und Postproduktion.
Die neue Funktionalität ermöglicht die präzise Kalibrierung aller Ein- und Ausgänge, wodurch die genaue Anpassung der angeschlossenen Geräte einfacher wird. Änderungen an den Eingangs- und Ausgangspegeln - in Schritten von 1 dB - werden mit der mitgelieferten RedNet Control-Software vorgenommen. Die neuen Geräteprofile für RedNet A16R MkII und RedNet D16R MkII in RedNet Control verfügen über einen Trimmfader zum Einstellen der Eingangs- und Ausgangspegel in Schritten von 1 dB. Zusätzliche Softwaresteuerungen für Dimmen und Stummschalten bieten mehr Flexibilität gegenüber unabhängigen E / A-Kanälen.

Weitere Infos unter pro.focusrite.com

Test und Feature:

Audioübertragung über Netzwerke - kein Hexenwerk

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X