Gitarre Hersteller_Nobels
Test
1
15.05.2020

Fazit
(5 / 5)

Das Nobels ODR-1 BC ist das hervorragende Facelift eines Pedalklassikers, der sich nicht umsonst großer Beliebtheit erfreut. Der Grundklang ermöglicht eine hohe Transparenz und Signaltreue und die Gainreserven lassen von bluesigen Lowgain-Sounds bis zu singenden Leads einiges an Zwischentönen zu. Der Spectrum-Regler ermöglicht drastische Eingriffe in den Klang und der Basscut-Switch flexibilisiert das Pedal sehr stark beim Einsatz mit Humbuckergitarren. Auch wenn sich der ODR-1 BC als extrem vielseitig erweist, punktet er für mich am stärksten beim Einsatz mit Singlecoils, und das in allen erdenklichen Stilrichtungen von Blues über Country, Southern Rock bis hin zu Hardrock. Der Preis geht für die gebotene Soundqualität mehr als nur in Ordnung und jeder Gitarrist, der klanglich in diversen Styles zuhause sein möchte, kann sich den ODR-1 BC bedenkenlos vorknöpfen.

  • Pro
  • sehr vielseitige Sounds
  • flexibel durch Basscut-Switch bei Humbuckergitarren
  • großer Dynamikumfang
  • angemessener Preis
  • Contra
  • keins
  • Technische Spezifikationen
  • Hersteller: Nobels
  • Name: ODR-1 BC
  • Typ: Overdrive-Pedal
  • Herstellungsland: China
  • Regler: Drive, Spectrum, Level
  • Schalter: On/Off; Bass-Cut-Switch
  • Anschlüsse: Input, Output, Remote, Netzteileingang (9V)
  • Stromaufnahme: 25 mA
  • True Bypass: nein
  • Maße: 74 x 58 x 126 mm
  • Gewicht: 450 g
  • Ladenpreis:119,00 Euro (Mai 2020)
Veröffentlicht am 15.05.2020

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • sehr vielseitige Sounds
  • flexibel durch Basscut-Switch bei Humbuckergitarren
  • großer Dynamikumfang
  • angemessener Preis

  • keins

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X