Test
5
17.09.2010

Oto Biscuit Test

Keks mit Füllung

Der Biscuit ist das erste Produkt des jungen französischen Unternehmens OTO-Machines. Grundsätzlich handelt es sich hier um einen Bit-Reduzierer mit variabler Sample-Rate. Dazu kommt, dass der „Keks“ voll MIDI-fähig ist und über zahlreiche extra Features, wie ein stufenlos regelbares Filter, einen „Waveshaper“, ein Delay und vieles mehr verfügt.

Damit zielt er ohne Zweifel auf die Gruppe der DJs, Produzenten und Performer der elektronischen Genres ab. Stellt sich die Frage, ob die oben genannten Features einen Preis von ca. 520 € (539 € UVP) rechtfertigen. Wir haben den französischen „Keks“ einem intensiven „Geschmackstest“ unterzogen.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • hochwertige Bauteile und Bedienelemente
  • verschiedenfarbige Tastenbeleuchtung
  • innovatives Bedien-Konzept
  • neue und interessante Effekte
  • optimal abgestimmte Filter
  • gute Verarbeitungsqualität
  • “echter“ Bypass
  • voll MIDI-fähig

  • keine symmetrischen Ein- und Ausgänge
  • hoher Preis
  • Delay klingt etwas schwammig

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X