Gitarre Hersteller_Prestige_Guitars
Test
1
16.02.2019

Prestige Guitars NYS Deluxe MG Test

E-Gitarre

Goldstück

Bei der Prestige Guitars NYS Deluxe handelt es sich um eine Semi-Hollow E-Gitarre mit Center Block, die mit einem Bigsby Tremolo und P90 Pickups ausgestattet ist. Die im kanadischen Vancouver ansässigen Gitarrenbauer fertigen ihre Prestige Guitars mittlerweile im dreizehnten Jahr.

Bei unserer Testgitarre wie bei vielen anderen Modellen des Herstellers sind die Gemeinsamkeiten mit legendären Gitarrentypen der jüngeren Historie unverkennbar. Dennoch trägt auch die NYS Deluxe eine eigene Handschrift und vereint gekonnt Merkmale verschiedener Vorbilder. Ich bin gespannt!

Details

Lieferumfang

Geliefert wird das NYS-Deluxe-Modell in einem wertig wirkenden und stabilen Formkoffer. Neben dem Instrument befindet sich in ihm außerdem ein Reinigungstuch des Herstellers. Bei der ersten Begutachtung macht das NYS-Deluxe-Modell einen sehr gut verarbeiteten und edlen Eindruck.

Korpus

Einen überaus entscheidenden Anteil am Erscheinungsbild dieser Archtop hat natürlich die Metallic-Gold-Lackierung, die sich auch auf der Halsrückseite fortsetzt und mit dem cremefarbenen Binding sehr schön harmoniert. Auch die ebenfalls cremefarbenen P90-Pickups sowie die in Gold gehaltene Hardware inklusive Bigsby Tremolo machen einiges daher. Erhältlich ist dieses Modell übrigens auch in der ins Graue tendierenden Metallic-Farbgebung "Metallic Charcoal", die sich zumindest auf Fotos ebenfalls sehr eindrucksvoll präsentiert.

Das Korpusdesign erinnert ohne Frage an Gibsons legendäres ES-175-Modell. In der Gesamtbetrachtung wirkt die Gitarre aber eher wie eine Kreuzung aus einer Gretsch und einer Gibson, ein Umstand, der natürlich umso neugieriger auf den Sound macht. Dazu gleich mehr. Wie für diese Instrumentengattung üblich, ist die Decke und auch der Rest des Korpus aus gesperrtem Ahorn gefertigt. Die NYS Deluxe besitzt im Inneren des Korpus einen massiven Sustainblock, der Feedback-Probleme eindämmen soll, was die Gitarre zweifelsohne auch für lautere und härtere Spielweisen interessant macht. Wie schon erwähnt, gehört zur Ausstattung außerdem ein Bigsby USA B7 Tremolosystem. Von dort laufen die Saiten über einen TonePros Tuneomatic TPFR Steg in Richtung Kopfplatte.

Hals

Der Hals unseres Testmodells besteht aus massivem Mahagoni, weist ein C-Halsprofil auf und ist mit 20 Bünden versehen. Beim Griffbrett hat man sich für Pau Ferro entschieden, eine Holzart, die seit den neuen CITES-Verordnungen häufig eingesetzt wird. Verziert ist das Griffbrett mit Perlmutt- und Abalone-Rechteck-Griffbretteinlagen.

Die Mensur liegt bei 629 mm, die Breite des TUSQ XL Sattels beträgt 43 mm. An der mit dem Schriftzug und Logo des Herstellers verzierten schwarzen Kopfplatte verrichten sechs Grover-Stimmmechaniken mit einer Übersetzung von 18:1 ihren Dienst. 

Elektrik

Das NYS Deluxe Modell besitzt zwei P90-Pickups aus dem Hause Seymour Duncan, die ganz klassisch über einen 3-Wege-Schalter einzeln oder in der Mittelposition auch gemeinsam betrieben werden können. Ebenfalls typisch stehen für jeden Pickup ein Volume- und ein Tone-Poti zur Verfügung.

Video

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • sehr gute Verarbeitung
  • gute Werkseinstellung/Bespielbarkeit
  • Sound der P90 Pickups
  • Koffer im Lieferumfang

  • erhöhtes Gewicht

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X