Hersteller_Rane
Test
5
19.02.2010

Intro

Rane TTM57SL Test

Das ultimative Battle-Tool!?

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der  TTM57SL von Rane kaum von seinem kleineren Bruder, dem TTM56. Der hatte sich nach seiner Vorstellung 2001 schnell als einer der beliebtesten Battle-Mixer auf dem Markt etabliert. Auch die Software Serato Scratch Live, die als Bundle zusammen mit dem Audiointerface SL-1 im Jahr 2004 auf den Markt kam, setzte sich rasch als eines der führenden DVS-Systeme durch. Was lag also näher, als beide Systeme miteinander zu verknüpfen?

Über die Vorzüge des Scratch Live-Systems von Rane/Serato wie beispielsweise seiner großen Betriebssicherheit konnten wir bereits in einem früheren bonedo-Test berichten. Der 2006 erschienene TTM57SL ist allerdings weit mehr als ein TTM56 Mixer, in den lediglich ein Scratch Live-Interface integriert wurde: Ihm hat man zahlreiche Neuerungen und Features mitgegeben, wie zum Beispiel die vollwertige Steuerung der optionalen Video SL-Software, um nur eine zu nennen.

Natürlich lässt sich der TTM 57 SL auch ohne Computer als regulärer Battle-Mixer einsetzen. Mit all seinen Eigenschaften hätte dieses Gerät unter Umständen das Zeug zum ultimativen DJ-Tool. Ob dem wirklich so ist und ob sein hoher Preis tatsächlich gerechtfertigt ist, das wollten wir wissen und haben deshalb etwas genauer hingeschaut.

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • Integriertes Scratch Live-Interface
  • Gut klingende Phono-Preamps
  • Nahezu verschleißfreie Fader
  • Optimale Performance mit Scratch Live Software
  • Alle Controller/ Bedienelemente sind ergonomische optimal positioniert
  • Optimale Performance mit Video SL-Software

  • Hoher Preis
  • Klang der D/A Wandler (Scratch Live) ist nicht optimal

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X