News
3
18.09.2020

Roland Fantom 2.0: Großes Update mit Multisampling, neuen Effekten und mehr

Roland hat das Update 2.0 für den Fantom veröffentlicht. In der neuen Version bekommt die Workstation ein Feature, das viele sich gewünscht hatten: Man kann jetzt eigene Multisamples erstellen und als Basis für ein Partial verwenden. Auch in den Bereichen Effekte und Sequencer gibt es Neuigkeiten.

Roland Fantom 2.0 Update

Rund ein Jahr, nachdem der aktuelle Fantom vorgestellt wurde, hat Roland das Update 2.0 veröffentlicht. Das große Update bringt viele neue Funktionen, die das Workstation-Flaggschiff noch vielseitiger machen sollen.

Die größte Neuerung betrifft das Erstellen eigener Samples. In Version 2.0 kann der Fantom interne und externe Soundquellen sampeln, die man neben den Pads auch auf die Klaviatur legen kann. Auch ist es möglich, umfangreiche Multisamples mit bis zu 352 Samples pro Tone zu erstellen. Diese lassen sich als Oszillatoren/Partials in ZEN-Core-Tones verwenden. Dem Erstellen eigener, multi-gesampelter Sounds steht somit in der neuen Version nichts mehr im Wege. Beim Erscheinen des Synths hatte diese Funktion vielen gefehlt – jetzt hat Roland kräftig nachgebessert.

Roland Fantom 2.0 Update

Der Fantom 2.0 kann Multisamples erstellen

Bei den Master-Effekte gibt es einen neuen Total Effects Processor (TFX). Damit steht nun in der Master-Sektion neben dem bisherigen EQ und Kompressor ein Multieffekt mit 90 verschiedenen Effekten zur Verfügung. Laut Roland bietet der Fantom 2.0 auch neue Routing-Möglichkeiten für die Effekte. Sie lassen sich nun beispielsweise auch auf die Audioeingänge legen und mit sampeln.

Roland Fantom 2.0 Update

Neues Effektrouting

Im Sequencer ist es nun möglich, Automationen mit verschiedenen Gesten auf dem Touchscreen zu zeichnen und zu editieren. Das ermöglicht das schnelle Erstellen von Modulationssequenzen. Für feine Bearbeitungen gibt es einen neuen „Mikroskop-Modus“.

Eine weitere Neuerung des Fantom 2.0 betrifft die bis zu 16 Zonen des Fantom. Innerhalb einer Zone lassen sich nun interne und externe Sounds layern und splitten, was komplexe Performance-Setups ermöglichen soll. Außerdem soll die Scene-Chain-Funktion dank einer neuen Listenansicht nun übersichtlicher und besser nutzbar sein.

Roland Fantom 2.0 Update

Automationen zeichnen im Sequencer

Preis und Verfügbarkeit

Das Update 2.0 steht allen Besitzern des aktuellen Roland Fantom kostenlos zur Verfügung. Es steht auf der Website von Roland zum Download bereit.

Die Roland Fantom-Serie bekommt ihr hier bei Thomann.de (Affiliate).

Mehr Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X