Test
2
13.02.2020

Fazit
(4.5 / 5)

Obwohl das SSL 2+ das zweitgünstigste Stück Audio-Hardware von Solid State Logic ist, setzt der Hersteller auf hochwertige Komponenten, um gewohnt hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Die Schalter in den Eingangskanälen sind ein wenig klein geraten, dafür bekommt man aber sehr gute Wandler und ein mobiles Interface, das sich sowohl für das kleine Studio, den Live-Betrieb und den Unterwegseinsatz anbietet. Über die 4K-Funktion lässt sich sicher streiten, aber so oder so sind die Preamps dem großen Namen würdig und machen ihre Arbeit gut. Das SSL 2+ wird für viele Musiker ihr erstes Stück SSL-Equipment sein und der Marke ohne Zweifel viele neue Fans bescheren.

  • Pro
  • gut klingende Preamps
  • hochwertige Wandler
  • solides Desktopgehäuse
  • starker Kopfhörerausgang
  • monitoring Möglichkeiten
  • MIDI-In/Out
  • detailliertes Handbuch
  • umfangreiches Software-Bundle
  • Contra
  • Bedienbarkeit der Schalter
  • Features und Spezifikationen
  • zweikanaliges USB Audio-Interface
  • zwei Mikrofonpreamps mit Phantomspeisung und Line- / Instrumenteneingang
  • zwei symmetrische Klingenausgänge
  • zwei unabhängige Kopfhörerausgänge
  • SSL 4K-Funktion
  • vier Cinch-Ausgänge
  • Wandlung mit bis zu 24Bit/192kHz
  • MIDI In- und Output
  • direct Monitoring
  • Softwarepaket mit Ableton Live Lite, Pro Tools First, Native Instruments Komplete Start, SSL Native Plugins
  • Preis: € 299,– (Straßenpreis am 28.01.2020)

Auspackbilder findest du hier ->

SSL 2+
Veröffentlicht am 13.02.2020

Audiobeispiele

Pro & Contra

  • gut klingende Preamps
  • hochwertige Wandler
  • solides Desktopgehäuse
  • starker Kopfhörerausgang
  • monitoring Möglichkeiten
  • MIDI-In/Out
  • detailliertes Handbuch
  • umfangreiches Software-Bundle

  • Bedienbarkeit der Schalter

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X