Test
8
03.11.2015

Stairville Show Bar Triled 18x3w RGB

Multifunktions-Effekt LED Scheinwerfer

LED-Bar wunderbar?

Die Show Bar Triled 18x3w RGB von Stairville aus dem Hause Thomann versucht, mit 18 einzeln steuerbaren 3-Watt-Trileds, 25 geräteinternen Farbeffekten, einer Strobe-Funktion und einem ausgeklügelten Montagekonzept den Käufer zu überzeugen. Für 259 Euro ein hoch gestecktes Ziel, doch nicht unrealistisch ...

Details

Karton auf, zugepackt – und schon zeigt sich die Show Bar von einer ihrer guten Seiten, nämlich ihrem Gewicht. Bei Abmessungen von 108 x 12 x 13 Zentimetern wiegt die Bar gerade mal fünf Kilogramm. Die schnittige Optik des Metallblechgehäuses, geprägt vor allem durch griffige Kühlrippen auf Ober- und Unterseite sowie den abgeschrägten Ecken, unterstützt den ersten positiven Eindruck. Ebenfalls schön: Das Striplight kommt ohne Lüfter aus. Zur Montage bieten sich ein auf der Rückseite befindlicher verschiebbarer Metallbügel und die zum Lieferumfang gehörenden Stellfüße an.

Backpanel

Der Montagebügel dominiert die Rückseite, die schmalen Kühlöffnungen und die Kaltgerätebuchsen sowie die DMX-Schnittstelle mit Ein- und Ausgang treten in den Hintergrund. Die Strombuchsen sind links, die DMX-Anschlüsse rechts am Backpanel beheimatet, sodass die Kabelführung überkreuz erfolgen muss. Meiner Ansicht nach sind PowerCons bei stromführenden Kabeln die beste Wahl, denn sie bieten mehr Betriebssicherheit. Die Sicherheitsösen wurden clever in die Abschlussbleche an beiden Enden des Gehäuses untergebracht. Zudem findet man auf der Rückseite ein vierstelliges LED-Display mit vier Tasten für die Navigation durchs Menü.

Vorderseite

Die großen, bündig mit dem Gehäuse verbauten Glaslinsen bündeln das Licht der 18 LEDs und schützen die Reflektoren vor äußeren Einwirkungen. Außerdem sind sie maßgeblich für das Erscheinungsbild der Front verantwortlich. So wirkt das Striplight funktional, aber dennoch optisch gelungen.

Folgende Steuermodi stehen zur Verfügung:

  • Konstante farbige Ausleuchtung
  • Vorprogrammierte Show
  • Automatik
  • Musiksteuerung per Mikrofon
  • Master/Slave-Modus
  • Steuerung per DMX

Vor allem die DMX-Steuerung erweist sich als sehr variabel: In sieben Modi ist die Ansteuerung auf 2 - 54 Kanälen möglich. Hierbei können die LEDs separat oder in verschiedenen Gruppen gesteuert werden. Außerdem ist ein Stroboskopkanal möglich. Als Leuchtmittel sind 18 Trileds verbaut, die ordentlich Leuchtkraft zur Verfügung stellen und mittels RGB-Farbmischung das ganze Farbspektrum bedienen. In Kombination von LEDs, Reflektoren und Linsen kommt die Bar auf einen Abstrahlwinkel von 23 Grad.

Pro & Contra

  • Solide Verarbeitung
  • Geringes Gewicht
  • Verstellbarer Montagebügel
  • 18 einzeln steuerbare LEDs
  • Korrekter Weißton
  • Lüfterloser Betrieb

  • Leuchtkraft
  • Helligkeitsverlust bei Strobe-Funktion

Gehört zu dieser Serie

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X