Superbooth19
News
3
08.05.2019

Superbooth 2019: Endorphin legt noch fünf neue Eurorack-Module nach

Falls ihr mal richtig Lust habt, einen Modular-Synthesizer zusammenzustellen – auf der diesjährigen Superbooth gibt es jede Menge Vorschläge. Endorphin.es bringen zum Beispiel gleich sechs Stück mit. Den Sequencer Ground Countrol habt ihr ja gerade schon gesehen, nun zaubern die Entwickler noch die anderen fünf aus dem Hut. Jetzt ist aber genug, oder?

God Speed+

Los geht’s mit einem VCO. Der erledigt das Tuning von ganz alleine und beherrscht außerdem Octave-Shift. Der Strong Zero VCO liefert Gehirn-schmelzende TCFM, also Thru-Zero-Linear-FM. Das Modul hat ein Modulationsindex und kann sich selbst modulieren und auch FM-Synthese. Wave Folding wie bei dem Furthrrrr Generator geht auch. Und der Ausgang für odd+/even hat noch einen Suboszillator. Noch Fragen?

Milky Way

Dieses Modul ist auch ohne Raketenwissenschaftsdiplom verständlich und fungiert als Stereo-Effekt. In den gerade mal 6 TE stecken gleich acht verschiedene Effekte und Meta-Scanning. Die zwei Bänke Airways and Darkwaves stecken hier drin und weitere sollen folgen. Außerdem gibt’s noch einen VCA mit Regler.

Squawk Dirty To Me

Filter müssen nicht immer nur einfach „Filter“ heißen. Squawk Dirty To Me ist ein VCF mit gleich acht verschiedenen Modi und basiert auf den Zero-Delay-Feedback Grand Terminal Filtern. Zusätzlich ist noch ein Hipass mit an Bord. Und das alles auf 6 TE.

Airstreamer

Wieder 6 TE groß. Aber kein Filter, sondern ein Hüllkurven-Generator. Die Steigung ist variabel und es gibt drei Modi. Looping, Attack-Sustain-Release (ASR) und Attack-Decay (AD). Ausgänge sind bi- und unipolar. Das Modul besitzt weiterhin einen End-of-Stages-Ausgang. Der Thru-Zero VCA-Eingang invertiert die Hüllkurve bei negativen Spannungen.

Power

Power ist nur 2 TE groß und dient als Stromquelle für kleine Stiff-Cases.

Weitere Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X