Superbooth19
News
3
09.05.2019

Superbooth 2019: Future Sound Systems und Mute zeigen Makrow und Stumm

Daniel Miller von Mute Records spielt auf der Superbooth nicht nur ein Live-Set mit seinem Modular-Synthesizer, sondern bringt auch noch Future Sound Systems und die gemeinsam entwickelten Module mit. Makrow und Stumm heißen sie beiden Kandidaten.

Makrow

Mit diesem Modul moduliert ihr gleich sechs verschiedene Parameter. Und das funktioniert so: Ein großer Knopf dreht quasi eine Steuerspannung auf. Das geht unipolar von 0 V bis +10 V oder bipolar von 10 V bis +10 V. Über den CV-Eingang wird ein externes Signal hinzugefügt. Dazu kommen dann die sechs kleinen Drehregler, die als Attenuator fungieren. Die sechs Outputs geben dann die entstandenen Steuerspannungen wieder aus. Ein einfaches Prinzip, aber gerade für eine Performance sehr wirkungsvoll!

Ab August ist Makrow erhältlich. Der Preis beträgt umgerechnet 167 Euro.

Stumm

Stumm ist auch sehr für Modular-Nutzer gedacht, die gerne live spielen. Auch hier sind sechs Ausgänge vorhanden und auch die gleiche Anzahl von Eingängen. Die Eingänge sind für Audiosignale bestimmt. Am oberen Teil gibt es Zweierpaare von Schaltern. Der eine weist das Signal auf die Gruppen A oder B zu. Der andere schaltet das Signal stumm. Für die Gruppen A und B gibt es aber nochmal gesonderte Mute-Switches. Es ist also möglich, jeden der sechs Eingänge einzeln oder ganze Gruppen stummzuschalten. Die Audiosignale durchlaufen dabei einen diskreten VCA und die Mutes geschehen mit einer ganz schnellen Hüllkurve – das vermeidet ungewollte Klicks.

Kein Wunder, dass das Modul Stumm heißt – denn der Name Mute taucht ja bereits als Herstellername auf. Anyway, ab August soll auch Stumm ausgeliefert werden, umgerechnet 209 Euro wird es kosten.

Weitere Infos

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X