Superbooth19
News
3
09.05.2019

Superbooth 2019: Korg Nu:Tekt Digital – DIY-Synthesizer ohne Löten

Korg stellt nicht nur den Nubass und das Minilogue XD Module auf der Superbooth vor. Nein, sie haben noch eine weitere Überraschung mitgebracht. Den Nu:Tekt Digital Synthesizer. Der muss vor dem ersten Einsatz aber noch zusammengebaut werden, denn hier handelt es sich um ein DIY-Kit. Die gute Nachricht: Löten ist nicht notwendig!

Nu:Tekt Digital

Die Features sind überschaubar. Oszillator, Effekte, Filter sind allesamt digital. Der Oszillator besitzt fünf Schwingungsformen: Sägezahn, Dreieck, Rechteck, Variable Puls-Modulation und User. Nutzer können also eigene Schwingungsformen basteln. Das liegt daran, dass die SDK kompatibel mit den verschiedenen „Logue“-Gerätschaften ist. Auch Effekte können damit anscheinend modifiziert werden. Mod, Delay und Reverb sind an Bord, eine vom User erstellte geht eben zusätzlich.

Das Filter ist Multimode und kann Tief-, Hoch- und Bandpass und das entweder 2- oder 4-polig. Interessant ist die Hüllkurve, die ein bisschen mehr drauf hat, als das so üblich ist. Neben ADSR (Attack, Decay, Sustain, Release) ist auch AHR, AR, AR Loop und „Open“ denkbar. Als Bonus hat Korg der kleinen Kiste sogar noch einen Arpeggiator verpasst.

Ich freue mich immer über so kleine Dinger, auch wenn sie in den Augen vieler anderer nur als Spielzeug wahrgenommen werden. Der Nu:Tekt Digital wird bestimmt günstig ausfallen. Bis jetzt ist noch kein Preis bekannt und das vorgestellte Gerät ist auch noch ein Prototyp. Ich bin mir sicher, dass dieser DIY-Synthesizer seinen Platz neben so manchem Monotron finden wird. Und auf die ganzen Modifikationen und Hacks freue ich mich bereits jetzt!

Weitere Infos

Video

Verwandte Artikel

User Kommentare

Zum Seitenanfang
ZUR STANDARD WEB-ANSICHT X